english  | Intranet | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Leitung

Prof. Dr. Alexander Woll

Personal_Prof_Dr_Woll

Lehrstuhl Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports

Tel: +49 721 608 – 41661

Alexander WollUvj1∂kit edu

Lehrstuhl Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports

Der Arbeitsbereich Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports befasst sich insbesondere mit der Erforschung von Bedingungen und Wirkungen von sportlicher Aktivität im Lebenslauf. Entsprechend spielen Erklärungstheorien der Sportteilnahme, Interventionstheorien zur Gestaltung von Sportprogrammen sowie biopsychosoziale Theorien zu den Effekten sportlicher Aktivität eine wichtige Rolle.

Zentrale Themen sind die Analyse psychischer und sozialer Bedingungen zur Beschreibung und Erklärung sportlicher Aktivität und körperlicher Leistungsfähigkeit im Lebenslauf, die Überprüfung der Wirkungen von sportlicher Aktivität auf die motorische, gesundheitliche, kognitive und soziale Entwicklung, die Optimierung von Methoden zur Erfassung der Bedingungen und Wirkungen von sportlicher Aktivität im Lebenslauf (u. a. Aktivitätsfragebogen, mobiles Selbst-Monitoring, Fitness- und Gesundheitstests).

Weitere Schwerpunkte sind die theoriegeleitete Entwicklung von Sportprogrammen und Konzepten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Handlungsfeldern des Sports bzw. in Settings der Gesundheitsförderung (Schule, Kommune, Betrieb, Verein etc.) und unter Einbeziehung moderner Technologien sowie die Evaluationsforschung und das Qualitätsmanagement im Sport und der Gesundheitsförderung.

Aktuelles

Berufung in den Fachaus-schuss Wissenschaft von apl. Prof. Knoll für SOD

Apl. Prof. Dr. Michaela Knoll ist auf Beschluss des SOD-Präsidiums für den Zeitraum von 2018–2020 in den Fachausschuss Wissenschaft der Special Olympics Deutschland berufen worden.

Bayerisches Fernsehen am Institut

Im Bayerischen Fernsehen war ein Bericht mit Prof. Dr. Woll zum Thema "Schlappe Kinder und sportliche Senioren" zu sehen. In der Mediathek der BR ist die Sendung weiterhin verfügbar, ab Minute 6:13 ist Herr Woll im Interview.

S-BAHN-Studie (Sport bei angeborenen Herzfehlern)

Auch Kinder und Jugendliche mit Herzfehlern treiben gerne Sport. Doch wie können sie sportlich am besten gefördert werden? Mit dieser und noch weiteren Fragen, werden sich Dr. C. Albrecht und Prof. Dr. A. Woll unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. C. Apitz aus Ulm auseinandersetzten.

 

 
SMARTACT für 3 weitere Jahre vom BMBF gefördert

Das Verbundprojekt SMARTACT-SMARTFAMILY: Mobile familien-basierte Intervention zur Förderung der körperlichen Aktivität und des normalen Ernährungsverhaltens, wird vom BMBF für drei weitere Jahre gefördert!

Projektstart "activity kit"

Das Projekt "activity kit" startet mit dem primären Ziel, Studierenden mehr Bewegung im Alltag zu ermöglichen. Auf diese Weise sollen individuelle Ressourcen, das Gesundheits-bewusstsein und die Gesund-heitskompetenz gestärkt werden.

Interview mit dem NDR

Zum 25-jährigen Jubiläum der Bad-Schönborn-Studie wurde unser Institutsleiter Prof. Dr. Woll vom NDR interviewt.
zum Interview

 
Publikation in den Leipziger Sportwissenschaftlichen Beiträgen

Das NRW-Projekt "Nachwuchsleistungssport an den NRW-Sportschulen – Talentsichtung unter Berücksichtigung sportartübergreifender, sportartspezifischer und sportpsychologischer Testverfahren" wurde publiziert. Publikation

Publikation "Social Network Analysis in Sport Research"

Dr. Hagen Wäsche und Prof. Dr. Alexander Woll haben im European Journal for Sport and Society den Artikel "Social Network Analysis in Sport Research: An Emerging Paradigm" publiziert. Zum Artikel

Publikation in "BMC Psychiatry"

Prof. Dr. Woll und Andrea Scharpf haben einen Artikel in BMC Psychiatry zum Thema körperliche Akitvität, Training und Demenz publiziert. zum Artikel