Vor diesem Hintergrund ist das Ziel unserer Forschung die Funktionsweise menschlicher Bewegungen zu verstehen, d.h. das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskel-Skelett-System, das ein koordiniertes Bewegungsverhalten ermöglicht. Von besonderem Interesse ist für uns, wie Trainingsprotokolle strukturiert und moderne Technologien (z.B. Orthesen oder Robotik) konzipiert werden müssen, um dieses Zusammenspiel und damit die motorische Leistung in verschiedenen Bereichen (z.B. Sport oder Rehabilitation) zu optimieren. Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten wir als interdisziplinäres Team, das Forschungsstränge aus der Sportwissenschaft, den Neurowissenschaften, der Medizin, der Informatik und den Ingenieurwissenschaften gewinnbringend verzahnt.

Am IfSS vertritt das BioMotion Center die Naturwissenschaften des Sports (Sportmotorik, Biomechanik und Trainingswissenschaft) und ist über seine Mitgliedschaft in den KIT-Zentren „Information · Systeme · Technologien“ sowie „Mensch und Technik“ in den Forschungsstrukturen des KIT verankert.

Neue Publikation in „Frontiers in Sports and Active Living”

Möhler, F., Stetter, B., Müller, H. & Stein, T. (2021). Stride-to-Stride Variability of the Center of Mass in Male Trained Runners After an Exhaustive Run: A Three-Dimensional Movement Variability Analysis With a Subject-Specific Anthropometric Model. Frontiers in Sports and Active Living, 3, Art.-Nr. 665500.
Zum Artikel

Neue Publikation im „Journal of Clinical Medicine”

van Drongelen, S., Stetter, B. J., Böhm, H., Stief, F., Stein, T. & Meurer, A. (2021). Identification of Patients with Similar Gait Compensating Strategies Due to Unilateral Hip Osteoarthritis and the Effect of Total Hip Replacement: A Secondary Analysis. Journal of Clinical Medicine, 10 (10), Article: 2167.
Zum Artikel

Neue Publikation in „PLoS ONE”

Spancken, S., Steingrebe, H. & Stein, T. (2021). Factors that influence performance in Olympic air-rifle and small-bore shooting: A systematic review. PLoS ONE, 16 (3 March 2021), e0247353.
Zum Artikel