Bild
Vor dem Studium
Bild
Im Studium
Bild
Forschung
Bild
Publikationen
Bild
Institut

Aktuelles

BildShutterstock
Motorik-Test in Michelfeld

Wie ihre Motorik und Beweglichkeit nach einjähriger Corona-Sportpause aussieht, konnten zahlreiche Kinder beim diesjährigen Motoriktest des Karlsruher Instituts für Technologie unter Beweis stellen. Einen genaueren Einblick des Tests aus Michelfeld erhaltet ihr im Video der Landesschau Baden-Württemberg vom 12.10.2021 ab Minute 20:40. 

Zum Video
https://www.sport.kit.edu/Institut_IfSS_Kolloquium.phpKIT
IfSS-Kolloquium am 25.11.2021

Alexanders Forschung konzentriert sich hauptsächlich auf Selbstgespräche (eng. Self-talk) und damit verbundene kognitive, affektive und motivationale Prozesse im Sport. Darüber hinaus hat Alexander kürzlich ein übergreifendes sportpsychologisches Modell entwickelt, das die Sportpsychologie insbesondere für Studierende und Laien vereinfacht. Der Vortrag wird auf die „Knowledge Map of Sport and Exercise Psychology“ eingehen. Die Knowledge Map fasst zentrale Themen der sportpsychologischen Forschung in einem einfachen Erklärungsmodell zusammen. 

Zum IfSS-Kolloquium
https://www.empirio.de/s/GytdicdWhl George - stock.adobe.com
Bachelorarbeit - Umfrage zu Risiken bei Kentern in kaltem Wasser

Im Rahmen einer Bachelorarbeit untersuchen Laurens Hardardt und PD Dr. Holger Hill Risiken des Kenterns in kaltem Wasser in Form einer online-Umfrage. Die daraus resultierenden Erkenntnisse sollen der Aufklärung und Prävention dienen, um Wassersport zu jeder Jahreszeit aber besonders bei kalten Temperaturen sicherer zu machen. Die Umfrage läuft dank der Hilfe der Landesruder- und Landeskanuvereine landesweit. Jeder und jede (Hobby-)Sportler:in, der/die sich angesprochen fühlt oder Interesse daran hat, die Umfrage zu unterstützen, kann gerne dem Link folgen und teilnehmen. 
Die Ergebnisse werden in Form eines Artikels im Magazin "Rudersport" und in Form einer Wissenschaftlichen Bachelorarbeit einsehbar sein.

Zur Umfrage
BMG_Lebenswelt
Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie

Körperliche Aktivität ermöglichen in der Lebenswelt Schule. Durch die COVID-19-Pandemie sind gewohnte Möglichkeiten, körperlich aktiv zu sein, für Kinder und Jugendliche weggefallen. Dies betrifft insbesondere Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten, Schulen und Sportvereinen, aber auch Aktivitäten, die in der Freizeit im Freundeskreis unternommen werden. Mit diesem Informationsblättern zu den Lebenswelten Kindertagesstätte, Schule und Sportverein des Bundesministeriums für Gesundheit, unter Mitwirkung von Prof. Dr. A. Woll, sollen Verantwortliche dabei unterstützt werden, den Alltag bewegter zu gestalten und Sport trotz der Pandemie wieder zu ermöglichen.

 

Informationsblätter
Screenshot_COVID-19-Pandemie-Studie
Zur Situation der körperlich-sportlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen während der COVID-19-Pandemie in Deutschland

Als Teilmodul der bundesweiten Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) des RKI erfasst die MoMo-Studie seit 2003 in regelmäßigen Abständen die motorische Leistungsfähigkeit und körperlich-sportliche Aktivität von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland. Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie mussten die MoMo-Felduntersuchungen zwar pausieren, die Zeit wurde jedoch genutzt, um während der Lockdowns Fragebogenerhebungen analog zur Felduntersuchung durchzuführen. Die Fact Sheets geben einen Überblick über die bisher analysierten Daten zur körperlich-sportlichen Aktivität und Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen vor und während der Pandemie.

Fact sheets
BildKIT_IfSS
KIT-Langzeitstudie in Bad Schönborn: Was hält Menschen gesund?

"Gesundheit zum Mitmachen", so heißt eine Studie des Karlsruher Insituts für Technologie, die in dieser Form vermutlich einzigartig in Europa ist. Seit 1991 untersuchen die Wissenschaftler alle fünf Jahre den Gesundheitszustand der Bevölkerung von Bad Schönborn. Dabei spielt die Frage "Was hält Menschen gesund und was kann dazu Bewegung beitragen" eine besondere Rolle. In dem Beitrag vom SWR erhalten Sie einen kurzen Einblick in die sechste Testperiode der Langzeitstudie.

Zum Audio-Beitrag
CoronaAldeca Productions - stock.adobe.com
Umgang mit dem Coronavirus

Die Studierenden werden fortlaufend per E-Mail über den aktuellen Sachstand zu Prüfungen, sportpraktischer Ausbildung und Online- bzw. Präsenz-Lehre informiert. Die Beschäftigten des Instituts sind aufgrund der Büroraumsituation teilweise im Homeoffice, aber per E-Mail erreichbar. Weitere Fragen und Antworten zum Umgang mit dem Coronavirus finden Sie auf der zentralen Seite des KIT.

 

Umgang mit dem Coronavirus