Bild
Vor dem Studium
Bild
Im Studium
Bild
Forschung
Bild
Publikationen
Bild
Institut

Aktuelles

Erstsemester aufgepasst!

Es ist wieder soweit!
Vom 14. - 16.  Oktober wird die O-Phase unter Einhaltung eines ausgearbeiteten Hygienekonzepts, stattfinden!
In diesen drei Tagen bekommt ihr die wichtigsten Infos zu eurem Studium, Ablauf der Lehre in Zeiten von Corona und lernt eure Kommilitonen kennen.
‼️Deshalb heißt es:
JETZT ANMELDEN!
Um keine Infos zu verpassen! ‼️
Wir freuen uns auf euch und bis bald,
Eure Fachschaft

Zur Anmeldung
CHE-Ranking
Sportwissenschaft am KIT unter den TOP 5

Beim bundesweiten CHE-Hochschulranking konnte das IfSS in mehreren Kategorien eine hervorragende Spitzenplatzierung einnehmen. Die „Unterstützung am Studienanfang“ stand zum Beispiel bei den Studierenden des Instituts ganz oben in der Gunst. Mit Spitzenplatzierungen in den Kategorien „Forschungsgelder pro WissenschaftlerIn“, „Promotionen pro ProfessorIn“ sowie „Veröffentlichung pro ProfessorIn“ zählt das IfSS zu den führenden Instituten in Deutschland. Unter Berücksichtigung aller Indikatoren zur Forschungsleistung ist das Studienangebot in Karlsruhe zu den TOP 5 in Deutschland zu zählen.

Weitere Informationen
https://www.empirio.de/s/GytdicdWhl George - stock.adobe.com
Bachelorarbeit - Umfrage zu Risiken bei Kentern in kaltem Wasser

Im Rahmen einer Bachelorarbeit untersuchen Laurens Hardardt und PD Dr. Holger Hill Risiken des Kenterns in kaltem Wasser in Form einer online-Umfrage. Die daraus resultierenden Erkenntnisse sollen der Aufklärung und Prävention dienen, um Wassersport zu jeder Jahreszeit aber besonders bei kalten Temperaturen sicherer zu machen. Die Umfrage läuft dank der Hilfe der Landesruder- und Landeskanuvereine landesweit. Jeder und jede (Hobby-)Sportler:in, der/die sich angesprochen fühlt oder Interesse daran hat, die Umfrage zu unterstützen, kann gerne dem Link folgen und teilnehmen. 
Die Ergebnisse werden in Form eines Artikels im Magazin "Rudersport" und in Form einer Wissenschaftlichen Bachelorarbeit einsehbar sein.

Zur Umfrage
BMG_Lebenswelt
Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie

Körperliche Aktivität ermöglichen in der Lebenswelt Schule. Durch die COVID-19-Pandemie sind gewohnte Möglichkeiten, körperlich aktiv zu sein, für Kinder und Jugendliche weggefallen. Dies betrifft insbesondere Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten, Schulen und Sportvereinen, aber auch Aktivitäten, die in der Freizeit im Freundeskreis unternommen werden. Mit diesem Informationsblättern zu den Lebenswelten Kindertagesstätte, Schule und Sportverein des Bundesministeriums für Gesundheit, unter Mitwirkung von Prof. Dr. A. Woll, sollen Verantwortliche dabei unterstützt werden, den Alltag bewegter zu gestalten und Sport trotz der Pandemie wieder zu ermöglichen.

 

Informationsblätter
Screenshot_COVID-19-Pandemie-Studie
Zur Situation der körperlich-sportlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen während der COVID-19-Pandemie in Deutschland

Als Teilmodul der bundesweiten Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) des RKI erfasst die MoMo-Studie seit 2003 in regelmäßigen Abständen die motorische Leistungsfähigkeit und körperlich-sportliche Aktivität von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland. Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie mussten die MoMo-Felduntersuchungen zwar pausieren, die Zeit wurde jedoch genutzt, um während der Lockdowns Fragebogenerhebungen analog zur Felduntersuchung durchzuführen. Die Fact Sheets geben einen Überblick über die bisher analysierten Daten zur körperlich-sportlichen Aktivität und Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen vor und während der Pandemie.

Fact sheets
Kanuwandern
Exkursion Kanuwandern

Die Exkursion Kanuwandern fand dieses Jahr vom 25. August bis zum 03. September in Schweden statt. Den Bericht dazu finden Sie hier.

BildKIT_IfSS
KIT-Langzeitstudie in Bad Schönborn: Was hält Menschen gesund?

"Gesundheit zum Mitmachen", so heißt eine Studie des Karlsruher Insituts für Technologie, die in dieser Form vermutlich einzigartig in Europa ist. Seit 1991 untersuchen die Wissenschaftler alle fünf Jahre den Gesundheitszustand der Bevölkerung von Bad Schönborn. Dabei spielt die Frage "Was hält Menschen gesund und was kann dazu Bewegung beitragen" eine besondere Rolle. In dem Beitrag vom SWR erhalten Sie einen kurzen Einblick in die sechste Testperiode der Langzeitstudie.

Zum Audio-Beitrag
Kinderturnstiftung Baden Württemberg
Fitnessbarometer 2021 mit ersten Trends

Beim Fitnessbarometer zur Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Fitness der Kinder in BW zeichnet sich ein Negativtrend in Schnelligkeit und Ausdauer ab. Im Fitnessbarometer 2021 der Kinderturnstiftung BW in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Klaus Bös und dem Forscherteam um Dr. Claudia Niessner des KIT wurden nun erstmals Testergebnisse für Baden-Württemberg ausgewertet. Diese Auswertung der 2020 durchgeführten Testungen zeigt: In Ausdauer und Schnelligkeit zeichnet sich bereits Ende 2020, nach neun Monaten Corona-Pandemie, ein Negativtrend ab. Factsheet, Pressemitteilung 

Pressemitteilung
BildAktivpause
Gesund und motiviert studieren mit Aktivpause-Videos

Gerade in Zeiten der Online-Uni wird noch mehr Zeit im Sitzen verbracht während die Alltagsaktivität umso mehr abnimmt. Um aktivierende Pausen in der Lehre oder beim Lernen zu ermöglichen, hat die Aktivpause zusammen mit ActivityKIT zwei- bis drei-minütige Videos auf Deutsch und Englisch produziert. Sie können ideal in den Uni-Alltag oder auch in Lehrveranstaltungen eingebunden werden und helfen, die Konzentration, Motivation und Aufnahmefähigkeit der Studierenden aufrechtzuerhalten.

Zur Youtube-Playlist
CoronaAldeca Productions - stock.adobe.com
Umgang mit dem Coronavirus

Die Studierenden werden fortlaufend per E-Mail über den aktuellen Sachstand zu Prüfungen, sportpraktischer Ausbildung und Online- bzw. Präsenz-Lehre informiert. Die Beschäftigten des Instituts sind aufgrund der Büroraumsituation teilweise im Homeoffice, aber per E-Mail erreichbar. Weitere Fragen und Antworten zum Umgang mit dem Coronavirus finden Sie auf der zentralen Seite des KIT.

 

Umgang mit dem Coronavirus