Kongress Kinder bewegen, Karlsruhe, 21.-23. März 2019

Rahmenprogramm

Donnerstag, 23.03.2017

Wir laden Sie herzlichen ein, Ihren Donnerstagabend gemeinsam mit uns zu verbringen. Dazu haben wir ein buntes Programm für jeden Geschmack zusammengestellt.

Buchen Sie Ihr Rahmenprogramm einfach und bequem bei Ihrer Online-Anmeldung gleich mit und wir reservieren Ihnen einen Platz.

 

Badische Geschichte im Rundgang durch Karlsruhe

18:30 bis 20:30 Uhr

Auf den Spuren von Markgraf Karl Wilhelm oder des klassizistischen Stadtbaumeisters Friedrich Weinbrenner - es gibt viel zu entdecken! Erleben Sie Geschichte, spüren Sie Gegenwart und blicken Sie in die Zukunft!

Highlights:

  • Zoologischer Stadtgarten Kongresszentrum Ettlinger Tor
  • Badisches Staatstheater
  • Marktplatz mit Rathaus, Pyramide, Weinbrennerhaus, Evangelische Stadtkirche
  • Schloss

 

Führung durch den Schlossgarten und den Botanischen Garten

18:30 bis 20:30 Uhr

Markgraf und Großherzog Karl Friedrich hatte um 1790 den geometrisch gestalteten Barockgarten in einen englischen Landschaftspark umwandeln lassen. Erst mit der Abdankung des Großherzogs wurde der Garten für die Öffentlichkeit zugänglich. Die heutige Gestalt des Schlossgartens ist das Resultat der Bundesgartenschau von 1967.

Der ehemalige Fasanengarten mit Fasanenschlösschen und chinesischem Teehäuschen lädt zum Verweilen ein. Im Sommer zieht es die Karlsruher bevorzugt in den Schlossgarten. Hier herrscht mediterrane Lebensfreude! Genießen Sie einen Spaziergang durch das Herzstück der Badischen Metropole.

 

Amüsanter Stadtspaziergang mit dem Waschweib Mimi

18:30 bis 20:30 Uhr

Begeben Sie sich mit dem Waschweib Mimi auf die amüsanteste Geschichtsstunde, die Sie je erlebt haben. Der Stadtgründer, Markgraf Karl-Wilhelm, spielte mit seinen Tulpenmädchen. Als Waschweib darf Mimi geschichtlich Korrektes mit dem Klatsch und Tratsch der Bediensteten mischen. Sie erzählt über die Stadtgründung, aber mehr noch über die beteiligten Personen und deren Charakter. Die Leidenschaften der Markgrafen werden kommentiert, den Frauen wird die besondere Bedeutung zuteil, die in den Geschichtsbüchern fehlt. Auf ihrem Stadtrundgang unterhält Waschweib Mimi ihre Gäste wie ihr der badische Schnabel gewachsen ist. Unterstützt wird sie vom Kutscher Alfred, der gerne noch die eine oder andere Anekdote vom Schloss und seinen Bewohnern hinzufügt.

Mimi nimmt Sie spielend und humorvoll mit in ihre Zeit: das Barock der Stadtgründer. Historisch korrekt berichtet sie über die Stadtgründung, aber mehr noch über Liebe und Leid, Hass und Intrige.

 

Kangoo Jumps Stadtführung durch Karlsruhe

18:30 bis 20:00 Uhr

Als erste und einzige Stadt bietet Karlsruhe eine Stadtführungen mit den sogenannten Kangoo Jumps, speziellen Springschuhen, an.

Sie können sich bei dieser ganz besonderen Stadtführung körperlich betätigen, tun viel Gutes für Ihre Gesundheit und Fitness und haben vor allem jede Menge Spaß!

An den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt verweilen Sie für eine Verschnaufpause, Fotostopp und kurze touristische Erklärungen!

Hinweise:

Sportliche Bekleidung ist zu empfehlen. Denken Sie an dicke lange Socken für die Schuhe. Nehmen Sie auch etwas zu Trinken für unterwegs mit. Sie müssen vor Ort eine Haftungsfreistellungserklärung unterzeichnen.

 

Sightjogging durch Karlsruhe

18:30 bis 20:00 Uhr

Die einfache Formel Sightseeing + Jogging = Sight-Jogging bietet Ihnen die einzigartige Chance, Sport und Geschichte miteinander zu verbinden. Loslaufen und Karlsruhe, die Fächerstadt, auf neuen Wegen kennenlernen.

Entdecken Sie Karlsruhe bei einem anregenden Lauf und verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen: Mehr über Karlsruhe erfahren und dabei Sport treiben.

 

Art Walk

18:30 bis 20:30 Uhr

Wer Zugang zu Formen und Farben sucht oder selbst Potential zum kreativen Gestalten verspürt, der kann diese Vorliebe beim Art Walk nach Lust und Laune vertiefen.

Tauchen Sie ein in die Erlebniswelt freien Schaffens, sei es bei der Betrachtung von Skulpturen und Fresken, sei es bei der Anwendung diverser Techniken, wie Radierung, Lithografie, Keramik, Zeichnung oder Malerei in speziell eingerichteten Ateliers.

Unter fachkundiger Anleitung entführt der Art Walk seine Gäste zuerst auf den Campus der ehemaligen Universität, dem heutigen Karlsruher Institut für Technologie, den selbst viele Karlsruher kaum kennen. Dort werden Sie einen reichhaltigen Fundus an unterschiedlichen Formen bildender Kunst entdecken.

Anschließend besuchen Sie das nahegelegene Künstlerhaus, das mit seinen Fachleuten auf die Bedürfnisse kreativ Schaffender ausgerichtet ist. Hier können Sie ganz nach persönlicher Eigen-Art umsetzen, was sie bewegt, denn das ist, worauf es ankommt: ausdrücken, was mit Worten nicht zu sagen ist.