InCoPE

Interview mit Jelena Bezold und Prof. Dr. Woll

On Air mit dem Seniorenbüro. Das Thema: Aktiv bleiben. „Die Nebenwirkungen von der Pille "Bewegung" nehmen wir doch gern in Kauf. Es sind körperliche und geistige Gesundheit.", so Prof. Dr. Woll.
Doktorandin Jelena Bezold und Institutsleiter Prof. Dr. Woll
Doktorandin Jelena Bezold und Institutsleiter Prof. Dr. Woll

Der Institusleiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft Prof. Dr. Woll verrät Ihnen, was in der aktuellen Coronazeit das beste Mittel ist, um gesund und fit zu bleiben. Sein Geheimtipp sind drei Worte: Bewegung, Bewegung und Bewegung. Egal, ob beim Spazierengehen draußen oder bei ein paar Fitnessübungen zu Hause, Bewegung wirkt sich positiv auf den gesamten Körper und den Geist aus. Welche Vorteile ausreichende Bewegung für unsere geistige Fitness haben kann und wie Menschen mit Demenz von Bewegung profitieren können, verrät die Doktorandin Jelena Bezold beim Onlinemeeting und Interview mit dem Seniorenbüro. Das Thema: Aktiv bleiben.

Artikel von Jelena Bezold und Prof. Dr. Woll
Artikel aus dem Wochenmagazin für Durlach

Den Artikel finden Sie im Durlacher Wochenjournal auf Seite 19 und in Grötzingen aktuell auf den Seiten 10 und 12. Die Artikel sind auch online erschienen unter:

Durlacher Wochenjournal (S. 19): https://www.lokalmatador.de/epaper/ausgabe/wochenjournal-durlach-49-2020/

Grötzingen aktuell (S. 10 + 12): https://www.lokalmatador.de/epaper/ausgabe/groetzingen-aktuell-49-2020/

Die Artikel gibt es hier zum Download: Wochenmagazin für Durlach (S.19) und Grötzingen aktuell (S. 10 + 12)