| Intranet | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Weiterbildung – ket-Akademie

Die Weiterbildungen der ket-Akademie resultieren aus langjährigen Erfahrungen in der Entwicklung von wissenschaftlich basierten Programmen und deren Vermittlung in den Themenbereichen ‚Körperbildung, Stressbewältigung & Entspannung‘:

Die Kurse werden wissenschaftlich begleitet und unterliegen einem fortlaufenden Evaluationsprozess. Durch die Nähe zum wissenschaftlichen Betrieb heben sich die Angebote von ket von der Masse der Anbieter auf dem ‚Bewegungs- und Entspannungs-Markt‘ ab.

Das Karlsruher Institut für Technologie ist als Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt. Das Weiterbildungsangebot ist eine Bildungsmaßnahme im Sinne von §6 Absatz 1 BzG BW.

Einige unserer Weiterbildungen haben den Zusatz ‚§ 20 SGB V‘. Dies bedeutet, dass diese von ket angebotene Kursleiterqualifikation bei den Krankenkassen im Sinne des §20 SGB V anerkannt ist. Die von ket ausgebildeten Kursleiterinnen und Kursleiter können dann das jeweilige Thema, beispielsweise einen Kurs ‚Progressive Muskelrelaxation‘, als Kursangebot anbieten und entsprechend abrechnen lassen. Allerdings müssen sie über eine Grundqualifikation verfügen, etwa ein fachbezogenes Hochschulstudium oder therapeutische Ausbildungen mit staatlichem Abschluss. Näheres erfahren Sie im Leitfaden Prävention.
 

In den Kursleiter-Ausbildungen wird in das jeweilige Kursprogramm eingewiesen, das zur Durchführung als Präventionsmaßnahme im Sinne des § 20 SGB V berechtigt. In den Kurskosten enthalten sind alle notwendigen Stundenbilder und Teilnehmerunterlagen, die in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildungen erhalten die Kursleiterinnen und Kursleiter alles an die Hand, um schnell und erfolgreich die Antragsstellung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) bewältigen zu können.