Personal_Klemm.jpeg

Dr. Katja Klemm

  • Engler-Bunte-Ring 15

    76131 Karlsruhe

Sprechstunde und Aktuelles

Mittwochs: 9:00 - 10:00 Uhr sowie nach Vereinbarung, in der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung

Ausgewählte Publikationen


Klemm, K.; Brehm, W.; Schmidt, S.; De Clerck, I. L.; Bös, K. (2020). Fit and Healthy in Middle Adulthood – Do Fitness Levels Make a Difference. Central European Journal of Sport Sciences and Medicine, 30, 33–46. doi:10.18276/cej.2020.2-04VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Klemm, K.; Brehm, W.; Bös, K. (2017). The European Fitness Badge as a diagnostic instrument for the HEPA concept - development and evaluation. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge : LBS, 58 (2), 83–103. 

Forschungsbereiche

  • Motorische Tests
  • Gesundheit und Bewegung über die Lebensspanne

Forschungsprojekte

  • MO|RE data

    Mo|Re data ist ein DFG-gefördertes interdisziplinäres Projekt, dass unter Leitung des Instituts für Sport und Sportwissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Serviceteam RDM@kit und externen IT-Experten durchgeführt wird.

     

    Daten zur motorischen Leistungsfähigkeit werden in einer Vielzahl von Projekten seit Jahrzehnten national und international erhoben, jedoch ist die aktuelle Studienlage gekennzeichnet durch uneinheitliche und teilweise widersprüchliche Ergebnisse. Zudem führen viele erhobene Daten nie zu Publikationen und bleiben damit den interessierten Forschergruppen verwehrt.

    Ziel des Projekts ist die Bereitstellung einer verlässlichen Plattform für die Veröffentlichung und Archivierung von Forschungsdaten in den Sportwissenschaften. Dabei werden Motorikdaten zitierfähig aufbereitet und somit für interessierte Forschergruppen wissenschaftlich nachnutzbar gemacht. Weiterhin werden im Rahmen von Mo|Re Data umfassende Normdaten generiert und Materialen zu motorischen Tests zur Verfügung gestellt. Im Mittelpunkt stehen in einem ersten Schritt die Daten des Deutschen Motorik-Tests 6-18, sowie weiterer ausgewählter normierter Testaufgaben mit großem Verbreitungsgrad.

  • Fitnessbarometer

    Der Fitnessbarometer überwacht die motorischen Fähigkeiten von Kindern und gibt Aufschluss über deren aktuelle körperliche Fitness. Die wissenschaftlichen Ergebnisse werden jährlich publiziert. Das Projekt wurde gemeinsam von Prof. Dr. Klaus Bös und der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg initiiert.

  • European Fitness Badge

    Das Europäische Fitness Abzeichen wurde 2015 bis 2019 entwickelt und dient als Instrument zur Darstellung der gesundheitsorientierten Fitness. Mit dem Deutschen Turner-Bund als Projektleitung und sechs weiteren internationalen Partnern wie Sportorganisationen und wissenschaftlichen Einrichtungen wurde während des Internationalen Deutschen Turnfests im Juni 2017 offiziell das EFB veröffentlicht.

    Am IfSS sitzt der wissenschaftliche Partner des Projekts, der Verein für Sport und Gesundheitsförderung unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Bös.

Lehre

  • WF Triathlon
  • Exkursion Outdoorsportarten Kanuwandern, Schweden

Vita

2021 - heute Projektkoordinatorin Projekte MO|RE data und Fitnessbarometer
2020 - 2021 Kommissarische Studiengangleitung M.Sc. Sportwissenschaft sowie Profilleitung BUT
2018 - 2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sport und Sportwissenschaft des KIT
2016 - 2020  Promotionsstudentin im Projekt „European Fitness Badge“
2016 - 2018  Hilfswissenschaftliche Mitarbeiterin im Verein für Sport und Gesundheitsförderung
2014 - 2016  Master of Science „Sportwissenschaft – Profil Bewegung und Sport im Kindes-und Jugendalter“ am KIT
2011 - 2014  Bachelor of Arts „SportGesundheitFreizeit“ an der PH Karlsruhe

Preise

2. Platz "Best oral presentation" mit Fitness across the lifespan The Europe-wide dissemination of the European Fitness Badge" ("Health across lifespan" Konferenz in Magdeburg, 2018) 

Zuständigkeiten am Institut

  • Projektkoordinatorin MO|RE data und Fitnessbarometer

  • Organisation der AG Woll

Gremien und Ausschüsse

  • Deutsche Sportjugend – AG Junges Engagement
  • Jugendausschuss der Deutschen Triathlonjugend – Beauftragte für junges Engagement
  • Baden-Württembergischer Triathlonverband  Jugendwartin