Bachelor of Science

Julian Jaizay

Techniker Krankenkasse, Präventionsberater Betriebliche Gesundheitsförderung, Bachelor/Master Sportwissenschaft

"Der Studiengang Sportwissenschaft am IfSS zeichnet sich durch sein ausgewogenes Verhältnis von theoretischem Fachwissen und praktischem Handlungswissen aus. Wir Studierenden bekamen die Möglichkeit, uns während des Studiums selbständig verschiedene Schwerpunkte zu setzen und lernten mögliche Optionen für die spätere berufliche Zukunft kennen. Des Weiteren besteht am KIT die Möglichkeit, sich parallel zum eigentlichen Studium berufsfeldorientierte Schlüsselqualifikationen anzueignen, was eine sehr gute Basis für das weitere Berufsleben ist."

Christian Lamred

Städtisches Klinikum gGmbH Karlsruhe, Bewegungstherapeut Kinder- und Jugendpsychiatrie, Bachelor/Master Sportwissenschaft

"Das große Spektrum an Lehr- und Praxisveranstaltungen legte das Fundament meiner aktuellen Tätigkeit. Vor allem die praxisnahen und zumeist projektbezogenen Veranstaltungen sowie die wissenschaftlichen Hilfstätigkeiten in verschiedenen Arbeitsgebieten dienten als Vorbereitung für einen guten Berufseinstieg. So war es möglich, mit verschiedenen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten und einen weiteren Blick in die Berufswelt zu werfen. In der direkten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen kann ich auf eine gut fundierte, praxisorientierte Ausbildung zurückblicken."

Ramona Müller

Badischer Handball Verband, Geschäftsführerin, Bachelor Sportwissenschaft

"Das Studium am Institut für Sport und Sportwissenschaft war für mich eine ganz besondere Zeit. Sowohl in praktischen, wie auch theoretischen Einheiten, wurde uns Studenten eine Bandbreite an Möglichkeiten aufgezeigt, in denen wir als Sportwissenschaftler tätig sein können. Durch die flexible Wahl unserer Zusatzqualifikationen und vor allem auch durch die freie Auswahl unserer Praktika, konnten wir bereits frühzeitig die Wege unseres Berufslebens einschlagen. Viele Erfahrungen, die ich im Studium und in den Praktika gesammelt habe, sind für meinen derzeitigen Beruf äußerst relevant. Vor allem die persönliche und individuelle Betreuung und Unterstützung von Dozenten und Professoren am Sportinstitut zeichnet das Studium aus."

Master of Science - Profil Bewegung und Technik

Philipp Maurus

Doktorand, Faculty of Kinesiology, University of Calgary, Kanada

„Das Masterprofil Bewegung und Technik bietet eine ideale, interdisziplinäre Weiterbildung in der Sportwissenschaft. Durch Kollaborationen mit weiteren Instituten werden zusätzliche Einblicke in Mathematik, Mechanik und Robotik vermittelt. Das Forschungsprojekt, das Praktikum und die Masterarbeit ermöglichen eine tiefergehende Spezialisierung in den naturwissenschaftlichen Aspekten der Sportwissenschaft. Weiterhin ist das IfSS auch international sehr gut vernetzt, sodass man das Praktikum und/ oder die Masterarbeit an anderen internationalen Forschungseinrichtungen absolvieren kann. Das Masterprofil Bewegung und Technik bietet damit eine exzellente Ausbildung, die eine akademische Laufbahn hervorragend vorbereitet.“

Linda Bühl

Doktorandin, Labor für funktionelle Biomechanik, Klinik für Orthopädie und Traumatologie, Universitätsspital Basel & Department of Biomedical Engineering der Universität Basel, Schweiz

"Das Studium am IfSS gestaltete sich für mich in einer sehr familiären Atmosphäre. Die an Medizin und Technik angelehnten Kurse des Studienprofils BuT waren eine sinnvolle Erweiterung zu meinem gesundheits- und sportwissenschaftlichen Bachelor. Die im Rahmen von Seminaren und Praktika durchgeführten Untersuchungen und Studien haben mich sehr gut auf meine derzeitige Arbeit vorbereitet. Durch die Zugehörigkeit zum KIT konnte ich weitere Kurse besuchen, die über die Teildisziplinen der Sportwissenschaft hinausgingen und mich auch persönlich weitergebildet haben. Während des Studiums lieferten die angebotenen Exkursionen den nötigen Ausgleich und immer wieder schöne Momente. Zudem zeigte sich mir Karlsruhe als eine sehr herzliche (Studenten-) Stadt mit jeder Menge freundlichen Gesichtern."

Niklas Schlimgen

Stellv. Berechsleiter Schuhtechnik / orthopädische Einlagen, ORTEMA GmbH - Orthopädie-Technik

"Ich war nach meinem Bachelorstudium auf der Suche nach einem interdisziplinären und technisch orientierten Masterstudiengang im Bereich Sportwissenschaft. Im Masterstudiengang Bewegung und Technik am IfSS liegt der Fokus neben wissenschaftlichen Arbeitsweisen auf den interdisziplinären Teilbereichen der Sportwissenschaft. Einige Vorlesungen finden daher auch an anderen Instituten des KIT statt. So lernt man nochmals andere Herangehensweisen bei wissenschaftlichen Aufgabestellungen. In meinem Fall war die praxisorientierte Abschlussarbeit der Einstieg in ein orthopädietechnisches Unternehmen. In diesem abwechslungsreichen Arbeitsumfeld sind die vielfältigen Inhalte des Masters BuT ein großer Vorteil."

Master of Science - Profil Bewegung und Gesundheit

Alisa Hartmann

Koordinatorin Betriebliches Gesundheitsmanagement, AOK Baden-Württemberg

"Im Masterstudiengang „Bewegung und Gesundheit“ wird ein breitgefächertes Wissen zum Thema Gesundheit vermittelt. Die Inhalte werden nicht nur in der Theorie, sondern auch sehr praxisnah betrachtet. Dieses Verhältnis von Theorie und Praxis sowie von Wissensinput und selbständigem Arbeiten hat mich sehr gut auf meine Tätigkeit, die Betreuung unterschiedlicher Unternehmen, vorbereitet. Die Erkenntnisse aus meiner Masterarbeit im Bereich Gesundheitskommunikation sind noch heute mein Begleiter. Die Dozierenden unterstützten auch bei der Umsetzung von eigenen Ideen, so war es möglich mein Praktikum an einem ausländischen Institut zu absolvieren.“

Robin Mehl

Angestellter, Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe

"Der Masterstudiengang Sportwissenschaft mit dem Profil Bewegung und Gesundheit (BuG) bot mir die Möglichkeit, mich intensiv mit sportwissenschaftlichen Themen zu beschäftigen. Ein Thema, mit dem ich mich während meiner Masterarbeit auseinandersetzte, war die Vernetzung von sportund bewegungsanbietenden Einrichtungen in Karlsruhe anhand einer Netzwerkanalyse. Die Ergebnisse lieferten auch interessante Erkenntnisse für meinen jetzigen Arbeitgeber, das Schul- und Sportamt Karlsruhe. Besonders hervorheben möchte ich die Kooperation des Sportinstituts mit mehreren Universitäten in anderen Ländern. Die gute Zusammenarbeit mit der University of Hawai‘i at Manoa in den USA ermöglichte mir, neben einem Einblick in das amerikanische Gesundheitssystem, dort mein Forschungsprojekt und mein Pflichtpraktikum zu absolvieren."

 

Laura Wolbring

Doktorandin, Institut für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie

"Durch die interdisziplinäre Ausrichtung knüpfte der Masterstudiengang mit dem Profil Bewegung und Gesundheit in vielerlei Hinsicht an mein Bachelorstudium an, das keinen sportwissenschaftlichen Schwerpunkt hatte. Im Rahmen von kleineren und größeren wissenschaftlichen Studien erhielt ich in die vielfältigen Forschungsprojekte und -bereiche des Sportinstituts Einblicke, welche ich durch meine Tätigkeit als studentische Hilfskraft noch vertiefen konnte. Besonders geschätzt habe ich dabei die sehr direkte und persönliche Betreuung durch die Professor*innen und Dozent*innen. Aufgrund der gleichermaßen theoretischen wie auch anwendungsorientierten Inhalte im Bereich der Gesundheits- und Bewegungsförderung bietet der Masterstudiengang sowohl für eine wissenschaftliche Laufbahn als auch für einen Berufseinstieg in der Praxis eine ideale Grundlage."

Master of Science - Profil Bewegung und Sport im Kindes- und Jugendalter

Fabian Heinz

DFB-Stützpunktkoordinator, Südbadischer Fußballverband

"Die Inhalte aus dem MasterProfil BuK spiegeln sich in meiner heutigen beruflichen Tätigkeit in vielerlei Hinsicht deutlich wider. Als DFB-Stützpunktkoordinator im Bereich des Südbadischen Fußballverbandes arbeite ich regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Dabei hilft es mir, die vermittelten Kenntnisse aus der Theorie der Sportwissenschaft in die Praxis umzusetzen. Zudem beschäftigte ich mich in meiner Masterarbeit ausgiebig mit der Talentförderung im Fußball. Als besonders wertvoll für den Einstieg in das Berufsleben sehe ich die absolvierten Praktika. Hier wurden Theorie und Praxis miteinander vereint, sodass ich auf das anstehende Berufsleben vorbereitet wurde."

Friedolin Steinhardt

Promotions-Stipendiat (100% Stelle), Høgskolen i Innlandet (Campus Lillehammer/Norwegen)

"Der BuK-Masterstudiengang hat mir ermöglicht, mich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu spezialisieren. Über die im Studium enthaltenen Praktika hatte ich die Chance, Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu erlangen und diese mit meinen Vorstellungen abzugleichen. Besonders hat mich das Konzept in Norwegen angesprochen bezüglich der ganzheitlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Daraufhin habe ich mir die Sprache angeeignet und ein weiteres freiwilliges Praktikum in Norwegen absolviert, über das ich mich für eine spätere Anstellung dort empfehlen konnte. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit auf dem Campus verdeutlicht mir täglich, dass es sehr wichtig ist, sich bereits im Studium mit Theorien und Methoden aus unterschiedlichen Mutterwissenschaften auseinanderzusetzen."

Carolin Rauth

Sportlehrerin, Stadt Kornwestheim

"Bereits bei der Wahl meines Bachelorstudiums war der Master-Studiengang Sportwissenschaft mit dem BuK-Profil mein Ziel und hat mich am Ende auch nicht enttäuscht. Durch die vielen tiefgreifenden Inhalte sowohl im wissenschaftlichen Arbeiten als auch die speziellen Kenntnisse im Bereich der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen konnte ich bereits viel für das spätere Berufsleben lernen. Gerade die Verbindung von Theorie und Praxis ermöglicht einen qualifizierten Einstieg in vielen Bereichen des Sports, vor allem natürlich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sehr hilfreich waren auch die verschiedenen Seminare, in denen wir Kontakte für die Zeit nach dem Studium oder weiterführende Praktika knüpfen konnten. Durch eines dieser Seminare konnte ich Kontakt zur Leitung der Kindersportschule der Stadt Kornwestheim knüpfen und mein Praktikum dort absolvieren. Diese Möglichkeit des Netzwerkens hat sich bezahlt gemacht, da ich nun, nach einer Interimsstelle, festangestellt bei der Stadt Kornwestheim arbeite."

Bachelor of Education & Master of Education

Meike Kloe

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Sport und Sportwissenschaft, Doktorandin

"Der Lehramt-Studiengang am Institut für Sport und Sportwissenschaft in Karlsruhe zeichnet sich besonders durch die methodisch-didaktische Ausbildung in Theorie und Praxis aus. Dabei wird der Vermittlungs- und Präsentationskompetenz ein hoher Stellenwert zugeschrieben. Das Sportinstitut in Karlsruhe ist ein vergleichsweise kleines Institut. Dies ermöglicht ein gutes Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Dozenten. Es bieten sich viele Gelegenheiten einer aktiven Mitarbeit in verschiedenen Projekten, in welchen das erworbene Fach- und Handlungswissen praktisch angewendet werden kann. Insgesamt kann ich auf eine vielseitige Ausbildung am IfSS zurückblicken und fühle mich für das anstehende Referendariat gut vorbereitet."

Andreas Wenz

Studiendirektor, Gymnasium Karlsbad, Fachberater Sport für das Regierungspräsidium Karlsruhe

"Der Studiengang Sport für das Lehramt am IfSS bestach – auch im Vergleich zu meinen anderen Fächern – durch seine Nähe zur Praxis und die Verzahnung mit dem theoretischen Fachwissen. Mit Hilfe des breit gefächerten Angebots der Sportarten, verknüpft mit den unterschiedlichen Vermittlungskonzepten sowohl in den Ball- als auch den Individualsportarten, konnte ich viele Erfahrungen und Ideen für meine Arbeit an der Schule mitnehmen. Die überschaubare Anzahl an KursteilnehmerInnen und die damit verbundene persönliche Atmosphäre sorgten außerdem für eine stets freundliche, zuvorkommende und zuverlässige Betreuung, bei der die DozentInnen häufig ein offenes Ohr für individuelle Fragen hatten."

Dr. Tobias Wunsch

Geschäftsführer des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) am KIT

"Ich habe den Lehramtsstudiengang Sport als Student, Dozent und Geschäftsführer des ZLB am KIT kennen lernen dürfen. Das IfSS bietet den Lehramtsstudierenden ideale Ausbildungsbedingungen, um für den späteren Beruf als Lehrer*in optimal vorbereitet zu sein. Das Sportstudium am KIT kommt der Forderung des Bildungsplanes nach einer starken TheoriePraxis-Verknüpfung in besonderer Weise nach. Studierende erhalten die Möglichkeit ihr erworbenes Wissen unmittelbar in der Praxis zu erproben und dieses professionell unterstützt zu reflektieren. Durch kompetentes Personal und die familiäre Atmosphäre des Instituts werden die Studierenden effektiv betreut und gut auf ihren späteren Lehrerberuf vorbereitet."