Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Deutsches Walking Institut e.V.
Vereinssitz:
D-76669 Bad Schönborn
 
 
Geschäftstelle:

Engler-Bunte-Ring 15, Geb. 40.40.

D-76131 Karlsruhe

 

Kontakt:

Dr. Rita Wittelsberger

infoJuk2∂walking de

Tel: 0721-608-48483 (mittwochs und donnerstags 9-14h)

Oder unter: 0176 -771 317 07

Herzlich Willkommen beim Deutschen Walking Institut e.V.


Startseite

#BeActive – Check your fitness

European Fitness Badge während der Europäischen Woche des Sports

Informationen und Anmeldungen für den 22.-23.09.2020 in Karlsruhe!

HIER

 

Liebe Walkingfreunde, Liebe DWI-Freunde, liebe Seminarteilnehmer, sehr geehrte Partner und DWI-Fördermitglieder,

wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Website und wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken.

Sportliche Grüße,

Alexander Woll, Klaus Bös, Siegfried Hofmann und Rita Wittelsberger

Aktuelles

European Week of Sports

Im September 2020 findet zum wiederholten Male die European Week of Sports statt, wo sich auch das DWI gemeinsam mit dem European Fitness Badge beteiligt. An drei Tagen kann eine individuelle Einschätzung der Leistungsfähigkeit nach vorherigem Terminanmeldung erfolgen. Dafür werden unterschiedliche Testungen zur Kraft, zur Ausdauer, zur Beweglichkeit und zur Koordination durchgeführt und mit Normwerten verglichen. Ein ausführliches Abschlussgespräch gibt Rückmeldung über den weiteren Trainingsfortgang. Jeder kann teilnehmen, es ist keine besonder Fitness nötig!

Informationen und Anmeldung HIER

DWI-Fortbildungen Herbst 2020

Die Termine für die Fortbildungen im Herbst 2020 stehen nun fest. Am 09.10.-10.10.2020 findet der DWI: Advanced (Nordic) Walking und FItnesstrainer statt. Am 20.11.-21.11.2020 der DWI: Basic Kombination Walking und Nordic Walking. Jeweils Freitags 13:00h-20:00h und Samstags 10:00h-18:00h in Karlsruhe. Weitere Infos hier 

 
Gesundheitssymposium 2021

VERSCHIEBUNG AUF 2021:

Am Samstag, den 28.03.2020, war das „1. Karlsruher Gesundheitssymposium - Fitness, Walking und Bewegung zur Gesundheitsförderung“ am Institut für Sport und Sportwissenschaft des KIT geplant, Aufgrund von Covid-19 musste diese Veranstaltung leider ausfallen und wird im Frühjahr 2021 nachgeholt. Alle Anmeldungen behalten bis dahin Ihre Gültigkeit. Sobald wir einen genauen Termin haben, melden wir uns.

Weitere Informationen finden Sie hier oder über unseren Flyer.

Um zur Anmeldung zu gelangen klicken Sie bitte hier.

Hector-Projekt

Fitness und Gesundheit – das sind die beiden meist genannten Gründe für Europäer sportlich aktiv zu
sein. Und doch sind 46% der Europäer über 15 Jahre überhaupt nicht sportlich aktiv. Das Hector
Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Woll und Dr. Klaus Bös hat das Ziel die sportliche
Aktivität der Europäer durch Bewegungsprogramme, Maßnahmen zu Walking und Fitness, Diagnostik
und dem Aufbau eines Kooperationsnetzwerks zu fördern. Eine Nachhaltigkeit des Projekts wird
durch den Aufbau von Partnerstrukturen mit Kommunen, Krankenkassen und
Wirtschaftsunternehmen gesichert. In Teilbereichen werden Verbindungen zum Kinder- und
Jugendbereich (MoMo-Studie) sowie eine Internationalisierung (HEPA-Strategie) angestrebt. Weitere Informationen zum Projekt finden sich bald auf dieser Homepage.

 
Walking und Nordic Walking Kursmanual ZPP zertifiziert

Das Walking und Nordic Walking Kursmanual aus 2019 ist nun bei der ZPP zertifiziert!

„Wenn es Walking nicht gäbe, müssten wir es erfinden!“ Es gibt keine Bewegungsform, die so natürlich ist wie der menschliche Gang. Geht man schneller und nimmt die Arme zur Beschleunigung hinzu, ist man schon fast beim „Walking“ und mit den Stöcken beim „Nordic Walking“. Nun werden beide Bewegungsformen in einem präventionsgeprüften Kursleitermanual zusammengefasst. Zusätzlich wird der Differenzierung bei den Kursgestaltungen hinsichtlich der Anzahl und Dauer der Übungseinheiten Rechnung getragen.

Sie können das Manual bei uns erwerben und Hier finden Sie weitere Informationen

Experten-Interviews

Wir haben den beiden Vorsitzenden des DWI Prof. Dr. Klaus Bös und Prof. Dr. Alexander Woll Fragen zu Bewegung und Gesundheit und zum DWI gestellt.

Den Link zu den Interviews finden Sie hier.

 
"Walk & Talk mit Walking-Papst Prof. Dr. Klaus Bös

Am 12.11.2019 von 17:00h-18:30h findet am Sportinstitut des KITs das "Walk & Talk mit Prof. Dr. Klaus Bös statt. Während einer Walking-Einheit (Walk) wird mit dem Experten Prof. Dr. Klaus Bös das Thema: "Welcher Sport passt zu mir?" erläutert (TALK). Den Teilnehmern bietet sich so die Gelegenheit Prof. Dr. Klaus Bös in einem ungezwungenen Rahmen kennenzulernen und Fragen stellen zu können. Da die max. TN-Zahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung nötig unter info@walking.de."

Weiterentwicklung des Funktionstrainings

"Im Rahmen des dvs sportwissenschaftlichen Hochschultages in Berlin am 18.09-20.09.2019 hielt Dr. Rita Wittelsberger einen Vortrag zu "Gesundheitliche Effekte von Funktionstraining und körperlicher Aktivität bei Arthrose – ein systematisches Review". Dieser Vortrag ist im Rahmen des Projektes "Weiterentwicklung des Funktionstrainings", bei dem das Deutsche Walking Institut Projektpartner ist, entstanden. Das Projektteam um Prof. Dr. Michael Tiemann freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit!"

 
Rückblick Informationsveranstaltung „Bewegung bei Krebs“

Insgesamt knapp 50 Personen versammelten sich im Rahmen der Informationsveranstaltung „Bewegung bei Krebs“ am Karlsruher Institut für Technologie. Dabei waren Krebs-Patienten, aber auch Trainer und Übungsleiter, Ärzte, Heilpraktiker, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler vertreten. Es gab Hauptvorträge von Dr. med. Martin Binnenhei (Geschäftsführer des Onkologischen Schwerpunkts, Städtisches Klinikum, Karlsruhe), PD Dr. Joachim Wiskemann (Leiter AG "Onkologische Sport- und Bewegungstherapie", Nationales Centrum für Tumorerkrankungen, Heidelberg) und Dr. Ulrich Schlembach (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und Ärztlicher Direktor des Caritas-Krankenhauses in Bad Mergentheim) sowie von zwei Sportwissenschaftlerinnen und langjährigen Onko-Walking Trainerinnen Marianne Reitermayer und Antonia Bohner. Zum Abschluss konnte auch praktisch das Onko-Walking durchgeführt werden. Wir danken allen Beteiligten und Interessierten und freuen uns auf weitere Veranstaltungen des DWIs!

Weiter finden Sie hier einen Artikel der BNN zur Veranstaltung.