Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Männer und Frauen überzeugen im 8er

8er
strand
Strandbesuch
8er
Frauenachter im Rennen

Wie jedes Jahr kamen am vergangenen Wochenende 18 Hochschulsportlerinnen und -sportler der Einladung der Université Nante Aviron nach und fuhren zur 34.

Internationalen Hochschulregatta „Régataïades internationales de Nantes“ nach Frankreich. Traditioneller Weise ging unsere Mannschaft mit dem Männerachter (Adrian Seiler, Adrian Elter, Moritz Kopp, Rupert Pretzler, Lenz Kiefer, Jendrik Marijan, Antoine Duchesne, Cedric Kuhlbach und Steuermann Johann Fox) an den Start. Besonders war in diesem Jahr, dass das erste Mal in der Geschichte des Hochschulruderns auch einen Frauenachter mit Victoria Karl, Lisa Merz, Christina Kunert, Ann-Karolin Krause, Luise Möller, Friederike Münch, Luise Münch, Nina Öhlckers und Linda Kromer, in Nantes an den Start ging.

Am Samstag wurden die Rennen auf 1000m ausgetragen und am Sonntag auf 500m, gegen Teilnehmer aus Frankreich, Spanien, den Niederlanden und der Türkei.

Bereits in den ersten Zeitrennen am Samstag zeigte sich, dass wir auch in diesem Jahr mit einem starken Team unterwegs waren. Die beiden Boote konnten Ihrer Favoritenrolle treu bleiben und wurden sowohl in den Zwischenläufen als auch in den Finals auf 1000m erster.

Bei den 500m Finals am Sonntag wurde es zunächst etwas spannender.

Allerdings zeigten sich wieder beide Mannschaften von Ihrer besten Seite und konnten jeweils den Sieg über ihre Konkurrenten erringen.

So schafften es, sowohl der neu entstandene Frauenachter die Premiere mit zwei Pokalen feiern zu können und der Männerachter seine Titel in Nantes zu verteidigen. Es war ein gelungener Einstieg für die gesamte Rudermannschaft aus Karlsruhe in die neue Regattasaison, der sie hoffnungsvoll auf die DHM in Brandenburg Anfang Juli schauen lässt.

 

Ein großer Dank geht an unsere Sponsoren Agosi und Thost für ihre finanzielle Unterstützung, an den Karlsruher Ruderverein Wiking für das geliehene Bootsmaterial und natürlich an die Université Nante Aviron, die uns nun schon seit über 20 Jahren zu diesem Event einlädt und das hoffentlich auch weiterhin tun wird, denn diese schöne Regatta wollen wir nicht mehr missen.