Home | Impressum | Sitemap | KIT

Nantes

Nantes Siegerehrung Frauen
Siegerehrung Frauen
Achter Nantes
Nantes-Bilder

Wie es schon seit über 20 Jahren Tradition bei den Ruderern des Karlsruher Instituts für Technologie ist, fuhren sie am 1. Wochenende im Mai nach Nantes, Frankreich.

Donnerstags (Christi Himmelfahrt) abends ging Richtung Atlantik. Nach problemlosen 10h Fahrt, wurde die wunderbare Erdre von der Mannschaft erkundet.

Natürlich durfte die Tour zum Meer nicht ausgelassen werden, so dass der Freitag noch für einen schönen Ausflug an den Atlantik genutzt wurde.

Samstagmorgen ging es um 10:30 Uhr für den Männer-Achter zum ersten 1000m Rennen. Die Mannschaft um Steuerfrau Linda Kromer konnte sich wie schon die letzten Jahre gegen ihre Gegner durchsetzen und nach einem Zeitrennen, Halbfinale und Finale den Sieg für das KIT sichern.

Der Frauen Doppelvierer konnte es dem Männer-Achter gleich tuen und gewann alle drei Rennen souverän.

Für Männer Doppelvierer, der eigentlich aus drei Männern und einer Frau bestand, hieß es in Nantes Rennerfahrung sammeln. Sie mussten sich der Mannschaft aus Nantes geschlagen geben.

Bei der Siegerehrung am Abend wurde nochmal deutlich, wie sehr sich auch die Organisatoren jedes Jahr freuen, die Ruderer des KIT´s einladen zu können und die Tradition fortführen zu können.

Am Sonntag war wieder der Achter das erste Boot was über die 500m Ziellinie ruderte. In 3 sehr spannenden Rennen konnten aber auch hier der Männer-Achter wieder seine

Stärke als Team beweisen. Eng wurde es dieses Mal nur gegen eine Mannschaft aus Paris, die unbedingt die Karlsruher schlagen wollen, aber im Finale den Kürzeren zog.

Der Frauen Doppelvierer konnte auch am Sonntag der Konkurrenz aus Barcelona, Paris, Angers und Nantes wegfahren und das Finale gewinnen.

Unser Männer Doppelvierer schaffte es leider nicht, die Konkurrenz aus Nantes zu schlagen und durfte sich mit einem dritten Platz zufrieden geben.

Insgesamt war es wieder ein erfolgreiches und lehrreiches Wochenende. Die Studenten des KIT´s konnten Ihre Titel im Achter an beiden Tagen verteidigen und der Frauen Doppelvierer einen neuen Titel hinzugewinnen. Ein guter Start in eine aufregende neue Saison, die mit den Europäischen Hochschulmeisterschaften in Zagreb Mitte Juli gipfeln wird.

Unser besonderer Dank geht an den Karlsruher Ruderverein Wiking für das bereitgestellte Bootsmaterial, der Universität Nantes für die Einladung, Thost und Agosi für die finanzielle Untersützung und zuletzt dem KIT Hochschulsport.

 

Lisa Merz