Orientierungslauf

Ausschreibung

 


Ausschreibung

Deutsche Hochschulmeisterschaft

Orientierungslauf 2011

02. / 03. Juni 2011 in Karlsruhe / Heidelberg

Ausrichter:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Mit-Organisation: TuS Karlsruhe-Rüppurr

Meldeschluss: 15. Mai 2011


VERANSTALTER: Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh)
AUSRICHTER: Sportinstitut des Karlsruher Instituts für Technologie
Mit-Organisation: TuS Karlsruhe-Rüppurr
AUSTRAGUNGSORT:
  • Einzelläufe: Heidelberg, Heiligenberg
  • Staffelläufe: Karlsruher Institut für Technologie, Campus Süd
TERMIN: Donnerstag, 02.06.2011 Einzelläufe
Freitag, 03.06.2011 Staffelläufe
TEILNAHMEBERECHTIGUNG:
  • § 3 der Satzung des adh (Auszug)
    1. Mitglieder des adh können in Deutschland tätige staatliche und nach deutschem Recht staatlich
      anerkannte oder diesen gleichwertige Hochschulen sein. „Die Prüfung der Gleichwertigkeit orientiert
      sich an den Kriterien der HRK.“
  • §§ 7, 8 Wettkampfordnung (WO) des adh
    § 7 (Auszug)
    1. Teilnahmeberechtigt an den Wettbewerben des adh sind alle Mitglieder von Einrichtungen, die gemäß
      Art. 3 (1) der Satzung Mitglied im adh sind. Zweit-, Neben- und Gasthörerinnen sind nicht
      startberechtigt.
    2. Ehemalige Hochschulmitglieder sind darüber hinaus bis höchstens zum Ende des auf einen berufsqualifizierenden
      Studienabschluss folgenden Kalenderjahres teilnahmeberechtigt.
    3. Eine Teilnahmeberechtigung der Mitglieder von Einrichtungen im Sinne des Art. 3 (1) der adh Satzung,
      die nicht Mitglied im adh sind, ist grundsätzlich möglich. In jedem Fall ist eine deutlich erhöhte
      Verbandsabgabe festzulegen. Näheres regelt der Verbandsrat.
    § 8 (Auszug)
    1. Als Startausweis der studentischen Teilnehmerinnen/Teilnehmer gilt der Studierendenausweis oder
      eine im laufenden Semester durch das Immatrikulationsbüro der Hochschule ausgestellte Studienbescheinigung
      mit Angabe der Matrikel-Nummer, bei ehemaligen Studierenden das Examenszeugnis,
      in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Bei Teilnehmerinnen/Teilnehmern von Hochschulen
      gem. Art. 3 (1), Satz 3 der Satzung muss aus der Studienbescheinigung zweifelsfrei der Standort
      der besuchten Hochschuleinrichtung hervorgehen.
    2. Als Startausweis gilt bei hauptberuflich tätigen Mitgliedern von Hochschulen eine im laufenden Semester
      ausgestellte Bestätigung des Personalbüros, aus der ihre hauptberufliche Tätigkeit an der
      Hochschule hervorgeht, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis.
    3. Der Startausweis ist bei allen Veranstaltungen vorzulegen und bei Rundenspielen vom örtlichen
      Ausrichter, ansonsten vom Schiedsgericht zu überprüfen; näheres regelt die Ausschreibung. Die
      nachträgliche Feststellung des Fehlens einer Startberechtigung führt zur sofortigen Disqualifikation
      des Teilnehmers/der Teilnehmerin bzw. der Mannschaft für die gesamte Veranstaltung.
    4. Kann ein/e Teilnehmer/in seinen/ihren Startausweis nicht vorlegen, so kann die Startgenehmigung
      unter Vorbehalt erteilt werden, wenn der/die Teilnehmer/in
      1. eidesstattlich versichert, im Besitz eines gültigen Startausweises zu sein und seine/ihre Startberechtigung
        binnen acht Tagen (Datum des Poststempels) bei der Geschäftsstelle nachweist,
      2. ein Reuegeld in Höhe von 15,00 Euro an den Ausrichter zahlt,
      3. sich durch einen Lichtbildausweis ausgewiesen hat.
    5. Die Ergebnisse sind inoffiziell, bis der Nachweis der Startberechtigung geführt ist.
Bei adh-Veranstaltungen werden Dopingkontrollen durchgeführt. Für die Durchführung des Verfahrens
und die Ahndung von Verstößen kommen die Regeln des nationalen Fachverbandes der jeweils betroffenen
Sportart zur Anwendung (§1 (3) WO des adh).

MELDUNGEN: Über die jeweiligen Hochschulsporteinrichtungen / Sportreferate
Online unter: www.adh.de (im passwortgeschützten Bereich)


HINWEIS: Bei der Online-Meldung werden pro Teilnehmer die folgenden Daten
abgefragt: Nachname, Vorname, Geschlecht, E-Mail, Jahrgang, SI-Chip-Nr.,
Wettbewerb.

ACHTUNG: Wenn keine SI-Chip-Nr. angegeben wird, wird ein Leih-Chip (nebst
Leihgebühr und Kaution!) zugewiesen.

Nichtmitgliedshochschulen melden formlos per Email an den Hochschulsport des Karlsruher Instituts für Technologie (orientierungslauf∂sport.uni-karlsruhe.de) und als Fax an den ADH (Fax Nr.: 06071 / 20 75 78). Die Meldung muss durch die Hochschulleitung oder ein Organ der Studierendenschaft unterzeichnet sein.

Mit der Anmeldung erteilen alle Teilnehmerinnen/Teilnehmer ihr Einverständnis, dass Film- und Fotoaufnahmen während der Veranstaltung auf denen sie eventuell abgebildet sind, für Berichterstattungen oder eigene Werbezwecke verwendet werden dürfen.

MELDESCHLUSS: 15. Mai
NACHMELDUNGEN: bis einschließlich 25. Mai (Eingang!)

ACHTUNG: Bei Nachmeldungen erhöht sich die Organisationsabgabe um 5€ pro Einzelstart und 15€ pro Staffel.

Bei Nachmeldungen ist das Melde-, Übernachtungs- und Verpflegungsgeld Hochschulweise vor Ort in bar zu zahlen!
MELDEGELD:
  • adh-Mitgliedshochschulen:
    13€ pro Einzelstart (Meisterschaft)
    28€ pro Staffelstart (Meisterschaft)
    10€ pro Start Pokallauf
  • Nichtmitgliedshochschulen:
    51€ pro Einzelstart (Meisterschaft)
    180€ pro Staffelstart (Meisterschaft)
  • Staffel-Rahmenwettbewerb
    25€ pro Staffelstart (gemischte Staffel)
  • Übernachtung und Verpflegung
    8€ pro Übernachtung + Frühstück
ÜBERWEISUNG: Das Melde-, und Verpflegungsgeld ist hochschulweise bis zum Meldeschluss zu überweisen an folgende Bankverbindung:
Kontoinhaber: Karlsruher Institut für Technologie
Campus Süd -Amtskasse-
Konto-Nr.: 660 015 08
Bank: Bundesbank Karlsruhe
660 000 00
Verwendungszweck: XD 2057204021 + Hochschule

Wir bitten die Meldeverantwortlichen darauf zu achten den in der Ausschreibung angegebenen Verwendungszweck anzugeben, da sonst eventuell Schwierigkeiten bei der Zuordnung der Überweisungen auftreten können.
WETTBEWERBE:
Donnertag, 02.06.:
Meisterschaftsklasse:
Damen ca. 5,3 km
Herren ca. 8 km

Pokallauf:
Pokal A ca. 4 km
Pokal B ca. 3 km

Freitag, 03.06.: Staffelläufe
Meisterschaftsklasse:
Damen 2 x (3 x ca. 2,4 km)
Herren 2 x (3 x ca. 3,0 km)

Rahmenklasse:
Pokalstaffel 2 x (3 x ca. 3,0 km)
WETTKAMPFREGELN: Es gelten mit Einschränkungen die aktuellen Wettkampfbestimmungen Orientierungslauf 2008 des Deutschen Turnerbundes (DTB).

Achtung: Die Sprintstaffel findet zum Teil auf öffentlich zugänglichen Straßen statt, die in der Regel aber wenig befahren sind. Es ist darauf zu achten, dass im gesamten Wettkampfgelände die StVO gilt. Weiterhin findet der Sprintwettkampf parallel zum üblichen (wegen des Brückentags wahrscheinlich reduziertem) Hochschulbetrieb statt, dementsprechend wird darum gebeten, Rücksicht auf die Studierenden und Mitarbeiter auf dem Campus zu nehmen. Mögliche Konsequenzen bei eventuellen Schadensfällen sind von jedem Läufer selbst zu tragen. Mit der eingegangenen Meldung bestätigt der Wettkämpfer, dies zur Kenntnis genommen zu haben.
KARTEN: Langstrecke: „Heiligenberg“, Maßstab: 1:10.000,
Äquidistanz 5m, IOF-Norm, Aufnahme 2006, Überarbeitung Mai 2011, Format: A4

Staffel: „Campus Süd“, Maßstab: 1:5.000,
Äquidistanz 2,5m, IOF-Norm, Aufnahme 2011, Format: A4
POSTENBESCHREIBUNGEN: IOF-Symbole (Piktogramm)
BAHNLEGUNG:
  • Einzel: Bernd Döhler, Georg Hinkel
  • Staffel: Georg Hinkel
WETTKAMPFLEITUNG: Georg Hinkel
SCHIEDSGERICHT: n.n.
TITEL: Die Siegerinnen bzw. Sieger erhalten den Titel
„DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERIN 2011“ bzw.
„DEUTSCHER HOCHSCHULMEISTER 2011“.
AUSZEICHNUNGEN: Die jeweils 3 Erstplazierten der DHM erhalten die adh-Sieger-Nadeln in Gold,
Silber und Bronze, sowie Sachpreise. Urkunden für die jeweils 6 Besten der
Meisterschaftsklasse und die jeweils 3 Bestplatzierten der Pokalläufe und Rahmenklasse.
HAFTUNG: Veranstalter, Ausrichter, Grundeigentümer sowie Eigentümer und Forstverwaltung
lehnen jegliche Art von Haftung für Schadensfälle ab.
AUSKÜNFTE: Georg Hinkel
E-Mail: orientierungslauf∂sport.uni-karlsruhe.de