Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Deutsche Hochschulmeisterschaften im Orientierungslauf 2014 in Schönwalde und Kiel

Hoch im Norden Deutschlands in Schönwalde am Bungsberg und Kiel fanden dieses Jahr am 31. Mai/1. Juni die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Orientierungslauf statt. Mit dabei waren auch zehn Läufer aus Karlsruhe.
Unsere Mannschaft 2014 (bis auf Meike und Georg)
Lena Stortz (KIT karlsruhe) im Gespräch mit Nina Döllgast (Uni Göttingen)
Lena Stortz (KIT Karlsruhe) nach der Einzelmeisterschaft im Gespräch mit Nina Döllgast (Uni Göttingen)

Bei herrlichem Sonnenschein fanden die Einzelmeisterschaften dieses Jahr am Bungsberg bei Schönwalde zwischen Kiel und der Insel Fehmarn statt. In dem eiszeitlichen Gelände mit feinem Höhenrelief waren Strecken zwischen 4,5 und 10,5km Luftlinie zu absolvieren. Allerdings hatte der Frühling seine Spuren hinterlassen, wodurch die Vegetation deutlich dichter war, als auf der Karte aufgenommen. Trotz diesen erschwerten Laufbedingungen konnte sich Lena Stortz vom KIT einen sehr starken sechsten Platz erlaufen. Als beste Karlsruher Starter bei den Herren Meisterschaften liefen Jüri Joonas (KIT) auf Platz 16 und Thomas Sigle (HSTW Karlsruhe) auf Platz 18. 
In der Rahmenkategorie Pokal B konnten sich Tamara Treptow und Felix Czink (beide KIT) die Plätze 1 und 3 sichern.


Am Sonntag fanden bei teilweise leichtem Sprühregen die Staffelmeisterschaften statt, traditionell auf dem Campusgelände der ausrichtenden Universität, diesmal also Kiel. Dabei muss jeder Läufer zwei kürzere Strecken absolvieren. Die erste Herrenstaffel mit Georg Hinkel, Thomas Sigle und Jüri Joonas verfehlte das Podest knapp und erreichte Platz vier. 
Bei den Damen lief es besser. Die siegreiche Karlsruher Damenstaffel aus dem letzten Jahr ging dabei mit deutlich anderer Besetzung an den Start, da zwei der drei Läuferinnen dieses Jahr nicht antraten. Stattdessen liefen mit Carina Mieth und Johanna Ritzau zwei Läuferinnen mit, die Orientierungslauf erst durch den Hochschulsport kennen gelernt haben. Doch schon nach der ersten Runde zeichnete sich ein erneuter Erfolg der Damenstaffel ab, als Schlussläuferin Lena Stortz mit deutlichem Vorsprung vor den nachfolgenden Staffeln auf Platz drei liegend die erste Runde beenden konnte. Diese Platzierung konnte während der zweiten Runde aufrechterhalten werden und so gewann die bronzene adh-Nadel.

Damen Einzelmeisterschaft (6,9km 185hm 15P, 29 Starter)

  1. Mariann Ulvestad (Uni Kiel) 55:40

  2. Lena Stortz (KIT Karlsruhe) 1:06:59
  3. 
Carina Mieth (KIT Karlsruhe) 1:34:56
  4. Johanna Ritzau (KIT Karlsruhe) 2:03:49

Herren Einzelmeisterschaft (10,6km 320Hm 21P, 38 Starter)

  1. Bjarne Friedrichs (Uni Göttingen) 1:02:45
  2. Jüri Joonas (KIT Karlsruhe) 1:25:33
  3. Thomas Sigle (HSTW Karlsruhe) 1:28:02
  4. Georg Hinkel (KIT Karlsruhe) 1:56:54

  5. Alexander Armbruster (DHBW Karlsruhe) 2:15:13

  6. Andreas Wagner (KIT Karlsruhe) 2:38:12

Pokal B (4,5km 90Hm 10P, 3 Starter)

  1. Tamara Treptow (KIT Karlsruhe) 39:18

  2. Felix Czink (KIT Karlsruhe) 48:08

Damen Staffelmeisterschaft (7 Staffeln)

  1. TU Dresden (Nieke, Jaunsproge, Flechsig) 1:41:19

  2. WG Karlsruhe (Mieth, Ritzau, Stortz) 1:59:23

Herren Staffelmeisterschaft (12 Staffeln)

  1. TU Dresden 1 (Kossack, Röhnert, Kretzschmar) 1:37:53

  2. WG Karlsruhe 1 (Hinkel, Sigle, Joonas) 1:55:28
   
WG Karlsruhe 2 (Armbruster, Treptow, Wagner) mit Fehlstempel ausgeschieden