Datenschutzerklärung für die Anmeldung zum Kongress Kinder bewegen 2022

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gilt die allgemeine Datenschutzerklärung des KIT, die Sie unter http://www.sport.kit.edu/kongress19/datenschutz.php abrufen können. Für die Anmeldung für den Kongress „Kinder bewegen“ gelten ergänzend nachfolgende Hinweise:

Anmeldung für den Kongress „Kinder bewegen“ 2022

Wenn Sie sich für den Kongress registrieren, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Anrede
  • Nachname
  • Vorname
  • Adresse
  • E-Mail
  • Berufsfeld

 

Wir erheben und speichern die Daten, um Sie als Teilnehmer*in der Veranstaltung zu identifizieren sowie die Zahlung und die Auswahl der Workshops zuordnen zu können. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DS-GVO, da die Daten für die Vertragserfüllung erforderlich sind.

Zusätzlich können Sie freiwillig folgende Angaben machen:

  • Titel
  • Organisation/Firma

 

Wir erheben und speichern die Daten, um Sie als Teilnehmer*in der Veranstaltung zu identifizieren sowie die Zahlung und die Auswahl der Workshops zuordnen zu können. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DS-GVO, da die Daten für die Vertragserfüllung erforderlich sind.

Ihre Daten werden so lange aufbewahrt, wie es für die Durchführung der Veranstaltung erforderlich ist und gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Nach Ablauf dieser Fristen (insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften) werden Ihre Daten gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Verwendung der Daten eingewilligt haben.

 

Ihre Rechte

Sie haben das Recht die Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie kann sich auch auf einzelne Teile der Erklärung beziehen.

Im Übrigen haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung(Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

 

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

Im Fall offensichtlich unbegründeter oder exzessiver Anträge können wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Ansonsten werden die Informationen unentgeltlich zur Verfügung gestellt (Art. 12 Abs. 5 DS-GVO).

Im Fall begründeter Zweifel an der Identität der Person, die vorstehende Rechte geltend macht, können wir zusätzliche Informationen anfordern, die zur Bestätigung der Identität erforderlich sind (Art. 12 Abs. 6 DS-GVO).