InCoPE

InCoPE steht für Individualized Cognitive anInCopE-Logod Physical Exercise und ist verantwortlich für die Entwicklung, Implementierung und Überprüfung individualisierter Bewegungsprogramme für Personen mit Demenz.

Bei dem Projekt InCoPE (Individualized Cognitive and Physical Exercise) handelt es sich um das Nachfolgeprojekt der Interventionsstudie Bewegung gegen Demenz am Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Dietmar Hopp Stiftung durchgeführt. Weitere Informationen zum Projekt Bewegung gegen Demenz finden Sie hier.

Bewegungsprogramm aus Bewegung gegen Demenz
Bewegungsprogramm aus Bewegung gegen Demenz

Durch das Projekt Bewegung gegen Demenz konnte gezeigt werden, dass ein demenzspezifisches, multimodales Bewegungsprogramm die Motorik und Kognition von Personen mit Demenz positiv beeinflussen kann, jedoch aufgrund unterschiedlicher Voraussetzungen nicht bei allen Teilnehmenden wirkt. Hier setzt das Folgeprojekt InCoPE an, in dessen Rahmen ein individualisiertes, motorisch-kognitives Bewegungsprogramm für Personen mit Demenz entwickelt und wissenschaftlich überprüft wird. Das Bewegungsprogramm wird mithilfe der InCoPE-App vermittelt. Diese ermöglicht es den Mitarbeitenden von Pflegeeinrichtungen, ein individualisiertes und effektives, aber dennoch zeitsparendes, Bewegungsprogramm mit den Bewohnern durchzuführen. Weitere Informationen zur App finden Sie hier.