Home | Impressum | Sitemap | KIT

Anwendungsorientierte Forschung

Das FoSS initiiert einen bilateralen Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Zum einen werden für das Themenfeld des (Schul-)Sports von Kindern und Jugendlichen wissenschaftliche Erkenntnisse aufbereitet, transformiert und schließlich in die Praxis transferiert. Zum anderen werden Fragen und Probleme aus der Praxis aufgegriffen und im Rahmen eines interdisziplinären und angewandten Forschungsansatzes, der eine unmittelbare Anwendung der erzielten Forschungsergebnisse zum Ziel hat, bearbeitet. Indem diese Erkenntnisse wieder der Sportpraxis zugeführt werden, leistet das FoSS einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung der verschiedensten Praxisfelder (Schule, Verein, Kommune, Verband, …) und initiiert einen Kreislauf, der eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis im Kontext des (Schul-)Sports von Kindern und Jugendlichen ermöglicht.

 

 

 

 

Selbstverständnis des FoSS                      

      

 

Beispiele für praxisorientierte Forschung im FoSS zur Implementierung und Wirksamkeitsprüfung von Programmen zu Sport, Spiel und Bewegung im Schul- und Vorschulalter sowie die Ausweitung auf die Altersgruppe der Jugendlichen sind

 

 

Beispiele für praxisorientierte Forschung im FoSS unter Berücksichtigung trainingswissenschaftlicher und biomechanischer Fragestellungen sind

 

 

 

Die Aspekte pädagogisch geleiteter sozialwissenschaftlicher Fragestellungen des Kinder- und Jugendsports werden u.a. durch die am Sportinstitut der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe angesiedelte Professur ,Sozialwissenschaften des Sports' und die bereits vorhandene Professur ,Pädagogik und Didaktik des Sports' weiterentwickelt.

 

 

Das FoSS verfügt über ein sich immer mehr ausweitendes deutschlandweites Netzwerk von Partnerschulen, welches es ermöglicht, den Anwendungsbezug der Forschungsprojekte in unterschiedlichen Altersstufen zu verifizieren.