Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Impressionen aus Sicht der Schülerinnen und Schüler

28.11.2017 Gymnasiums St. Paulusheim Bruchsal

Am Dienstag, den 28.11.2017 besuchten wir, der Sport Leistungskurs des Gymnasiums St. Paulusheim Bruchsal, das Karlsruher Institut für Technologie. Bevor wir mit dem eigentlichen Thema gestartet haben, stellte unser Modulleiter sich selbst und das Institut vor. In der anschließenden Theorie-Einheit analysierten wir dann gemeinsam die Phasenstruktur des Laufschritts und erläuterten sowohl die kinematischen, als auch die dynamischen Parameter, die für das Untersuchen eines Laufs wichtig sind. Für die auf der Theorie basierende Praxis-Einheit wurden wir dann in zwei Gruppen eingeteilt. Im Schweiße ihres Angesichts – ob nun erzeugt durch Schreibbewegungen der Hände oder durch sportliches Engagement auf dem Laufband – sammelten die beiden Gruppen Daten zur Kinematik und Dynamik und werteten diese daraufhin aus. Im anschließenden Plenum stellten die beiden Gruppen ihre Ergebnisse vor und auch die letzten Unklarheiten wurden beseitigt. Bevor wir das Institut jedoch verlassen haben, erhielten wir noch einige nützliche Infos von unserem Modulleiter über das Sportstudium am KIT. Abschließend lässt sich sagen, dass der Tag für alle Beteiligten sehr lehrreich war und die sportwissentschaftliche Theorie durch Anwendung verständlicher wurde.

 

27.10.2017 Uniluft schnuppern

"Spannend, kurzweilig und informativ!" - so beschrieben die Schülerinnen und Schüler des Neigungsfachs Sport von Herrn Ullrich die Einführung in die "Biomechanik des Laufens" am KIT. Motiviert fuhren sie am Freitag, den 27.10. 2017 mit dem Regionalexpress nach Karlsruhe. Durch den praxisnahen Vortag von Johannes Nagl wurde den Sportlern die auch abiturrelevante Thematik näher gebracht. Die Stoffvermittlung wurde von dem Doktoranden durch einen Vortrag und eine Gruppenarbeit, in Form von selbstständiger Forschung, hervorragend durchgeführt. Nachdem er bereits Sympathiepunkte gesammelt hatte, indem er den Windeck-Schülern das Du angeboten hatte, begann er mit der Vorstellung des Projekts "School goes Biomotion“. Durch dieses Projekt werden sporttheoretische Inhalte anwendungs- und praxisorientiert vermittelt. Daraufhin wurde ein Skript über das Modul 4 "Die Biomechanik des Laufens" ausgeteilt. Durch den interaktiven Vortrag über allgemeine Laufbewegungen und die Darlegung der kinetischen und dynamischen Parameter wurden beste Grundlagen für die darauf folgende Gruppenarbeit gelegt. Die eine Hälfte des Kurses spezialisierte sich nun auf die kinematischen, die andere auf die dynamischen Bewegungen des Laufens. Begeistert von der Vorstellung, einen eigenen Forschungsversuch durchführen zu dürfen, begannen beide Gruppen sofort mit der Vorbereitung ihres Versuchs. Die Aufgabe der "Kinematik-Gruppe" bestand darin, das Laufbild eines Schülers bei verschiedenen Tempi aufzunehmen und dieses anschließend auszuwerten, um die Veränderungen der kinematischen Parameter dieses zyklischen Vorgangs zu bestimmen. Die  "Dynamiker" mussten währenddessen die auf den Boden wirkenden Kräfte bei normalen Lauf mit den Kräften während einer Beschleunigung vergleichen. Hierfür bauten sie mithilfe von bereits im Boden eingelassenen Kraftmessplatten und Lichtschranken ihren Versuch auf. Sie verglichen die dynamischen Parameter des Laufens und Sprintens und stellten ebenso wie die "Kinematik-Gruppe" ihre Ergebnisse im Plenum vor. Während der Gruppenarbeit tigerte J. Nagl immer wieder durch die Gruppen, gab Hilfestellungen, erklärte geduldig immer und immer wieder die Arbeitsschritte und verhalf den Schülern somit zur erfolgreichen Lösung der Aufgaben. Zum Abschluss wurden den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten noch einige Informationen bezüglich der sportwissenschaftlichen Studiengänge gegeben, welche bei dem einen oder der anderen großes Interesse geweckt haben.

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich beim Institut für Sport und Sportwissenschaft und der Sparda-Bank für die sehr interessante und für uns kostenlose Einführung in das Thema der Biomechanik bedanken. Es war für uns eine schöne Gelegenheit, etwas "Uniluft" zu schnuppern.

 Karen Klöpfer und Amelie Noll

 

23.10.17  Besuch bei School goes BioMotion

Am Montag, den 23.10.17 besuchten wir, der Sportleistungskurs des Gymnasium Walldorfs, mit unserem Sportlehrer Michael Reuter das KIT in Karlsruhe. Hierbei behandelten wir das Modul 4 "Biomechanik des Laufens". Nach der Bearbeitung der chronologischen Phasenstruktur sowie der des Laufschritts, erlernten wir die kinematischen und dynamischen Parameter. Mit Hilfe unseres Projektleiters Johannes Nagl erarbeiteten wir uns an zwei Stationen Regelmäßigkeiten der Kinematik sowie der Dynamik.

Das Projekt "School goes BioMotion" vermittelte uns somit einen praxisorientierten Einblick in die Bewegungslehre der Sportwissenschaft. Im Namen des Sportleistungskurses bedanken wir uns noch einmal recht herzlich bei unseren Sponsoren, die uns diesen informativen Vormittag ermöglicht haben und unser visuelles Verständnis der sporttheoretischen Inhalte hinsichtlich unseres kommendes Abiturs verbessert haben.

Sportleistungskurs der Jahrgangsstufe 2