Home  | Impressum | Sitemap | KIT

Kontakt

Verein Ballspielsymposium (BSBW) e.V.

Siedlerstraße 7
69181 Leimen

Tel.: +49 6224 922 2421

infoFzv6∂ballspiel-symposium de

Kontakt

Institut für Sport und Sportwissenschaft

Gebäude 40.40

Engler-Bunte-Ring 15
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608 43743

infoDgj6∂sport kit edu

  • Harald Schoch, Vorsitzender Ballspielsymposium e.V.Impressionen vom Ballspielsymposium 2016
  • Lutz Wagner, Coach der DFB BundesligaschiedsrichterImpressionen vom Ballspielsymposium 2016
  • Life Kinetic mit Klaus WeißImpressionen vom Ballspielsymposium 2016
  • Stelian Moculescu und Oliver RoggischImpressionen vom Ballspielsymposium 2016
1 Harald Schoch, Vorsitzender Ballspielsymposium e.V.2 Lutz Wagner, Coach der DFB Bundesligaschiedsrichter3 Life Kinetic mit Klaus Weiß4 Stelian Moculescu und Oliver Roggisch5
carousel bootstrap by WOWSlider.com v5.6

 

Ballspielsymposium e.V.

Die elf im Folgenden aufgeführten Ballspiel-Fachverbände in Baden-Württemberg gründeten im September 2007 einen Verein, der den Namen „Verein Ballspielsymposium (BSBW) e.V.“ trägt. Die elf Mitglieds-Fachverbände sind:

  • Basketballverband Baden-Württemberg
  • Badischer Fußballverband
  • Südbadischer Fußballverband
  • Württembergischer Fußballverband
  • Badischer Handball-Verband
  • Südbadischer Handballverband
  • Handballverband Württemberg
  • Rugby-Verband Baden-Württemberg
  • Nordbadischer Volleyball-Verband
  • Südbadischer Volleyball-Verband
  • Volleyball-Landesverband Württemberg

Dieser Verein richtet mit seinen elf Ballspiel-Verbänden, welche seit 2015 partnerschaftlich durch das Institut für Sport und Sportwissenschaft des KIT Karlsruhe unterstützt werden, in regelmäßigen Abständen das Ballspielsymposium aus. Dieses spricht mit aktuellen, für die Ballsportarten relevanten Themen von Funktionären und Trainern über Spieler bis hin zu Schiedsrichtern und Sportinteressierten einen breiten Personenkreis an.

Aktuelles

Termin 2018

Das nächste Ballspielsymposium ist für den 28.-29.09.2018 im Audimax des Karlsruher Instituts für Technologie angesetzt.