english  | Intranet | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Personal_Klemm.jpeg

Katja Klemm

Master of Science,
Doktorandin im Hector-Projekt, zuständig für das European Fitness Badge

Raum: 112, Geb. 50.21
Tel.: +49 721 608 - 48324
Katja KlemmLww5∂kit edu


Sprechstunde und Aktuelles

Vorlesungszeit:

Mittwochs: 09:00 – 11:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Vorlesungsfreie Zeit:

nach Vereinbarung

Übersicht

Ausgewählte Publikationen


2018
Klemm, K.; Bös, K. (2018). Fitness testen - das Europäische Fitness Abzeichen als neues Instrument zur Darstellung der gesundheitsorientierten Fitness. Bewegungstherapie und Gesundheitssport : B & G, 34 (02), 88–95. doi:10.1055/a-0569-6679
2017
Klemm, K.; Butzke, M.; De Clerck, I.; Hoffmann, A.; Van Houtte, B.; Marschall, M.; Trentel Busch, L.; Bös, K. (2017). Development and Evaluation of the European Fitness Badge.
Klemm, K.; Brehm, W.; Bös, K. (2017). The European Fitness Badge as a diagnostic instrument for the HEPA concept - development and evaluation. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge : LBS, 58 (2), 83–103.

Forschungsprojekte

  • European Fitness Badge: 

    Das Europäische Fitness Abzeichen wurde 2015 bis 2017 entwickelt und dient als Instrument zur Darstellung der gesundheitsorientierten Fitness. Mit dem Deutschen Turner-Bund als Projektleitung und sechs weiteren internationalen Partnern wie Sportorganisationen und wissenschaftlichen Einrichtungen wurde während des Internationalen Deutschen Turnfests im Juni 2017 offiziell das EFB veröffentlicht.

    Am IfSS sitzt der wissenschaftliche Partner des Projekts, der Verein für Sport und Gesundheitsförderung unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Bös.

  • Hector Projekt: 

    Fitness und Gesundheit – das sind die beiden meist genannten Gründe für Europäer sportlich aktiv zu sein. Und doch sind 46% der Europäer über 15 Jahre überhaupt nicht sportlich aktiv. Das Hector Projekt unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Alexander Woll und Prof. Dr. Klaus Bös hat das Ziel, die sportliche Aktivität der Europäer durch Bewegungsprogramme (z.B. durch das European Fitness Badge), Maßnahmen zu Walking  und Fitness (z.B. über das Deutsche Walking Institut e.V.) sowie Diagnostik zu fördern. Eine Nachhaltigkeit des Projekts wird durch den Aufbau von Partnerstrukturen mit u.a. Kommunen, Krankenkassen und Wirtschaftsunternehmen gesichert. In Teilbereichen werden Verbindungen zum Kinder- und Jugendbereich (MoMo-Studie) sowie eine Internationalisierung (HEPA-Strategie) angestrebt. Weitere Informationen unter www.sport.kit.edu/walking.

Lehre

  • Ü Planung und Prinzipien im Nachwuchstraining (MSc)
  • Exkursion Outdoorsportarten Kanuwandern

Vita

Seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sport und Sportwissenschaft des KIT
2016 – 2018  Hilfswissenschaftliche Mitarbeiterin im Verein für Sport und Gesundheitsförderung
Seit 2016 Promotionsstudentin im Projekt „European Fitness Badge“
2014 – 2016  Master of Science „Sportwissenschaft – Profil Bewegung und Sport im Kindes-und Jugendalter“ am KIT
2011 – 2014  Bachelor of Arts „SportGesundheitFreizeit“ an der PH Karlsruhe

 

Preise

2. Platz "Best oral presentation" mit Fitness across the lifespan The Europe-wide dissemination of the European Fitness Badge" ("Health across lifespan" Konferenz in Magdeburg, 2018) 

Zuständigkeiten am Institut

  • Mitarbeiterin im Hector-Projekt „Sport, Fitness und Gesundheit – Grundlagen und (digitale) Bewegungsprogramme“

  • Koordinatorin Projekt „European Fitness Badge“

  • Kommissarische Studiengangsleitung Master sowie Profilleitung BUT

Gremien und Ausschüsse

  • Deutsche Sportjugend – AG Junges Engagement
  • Jugendausschuss der Deutschen Triathlonjugend – Beauftragte für junges Engagement
  • Baden-Württembergischer Triathlonverband  Jugendwartin