Home | deutsch  | Impressum | Data Protection | Sitemap | KIT

MOON-Test - Erfassung der sportmotorischen Leistungsfähigkeit in der pädiatrischen Onkologie

Zusammenfassung

Hintergrund:

Krebskranke Kinder leiden auf­grund der Grunderkrankung, der medizinischen Therapie und der Inaktivität während der intensiven Behandlung unter diversen negativen ­Konsequenzen. Nur wenige Studien haben die konkreten Auswirkungen einer Krebserkrankung auf die kindliche Motorik systematisch untersucht.

Methode:

Um die sportmotorische Leistungsfähigkeit onkologisch erkrankter Kinder und Jugendlicher zu bestimmen, wurde ein speziell für diese Zielgruppe angepasster Motorik-Test entwickelt. 8 Testitems mit Referenzwerten für gesunde Kinder wurden zu dem MOON-Test (Motorik-Test in der Onkologie) zusammengeführt.

Ergebnisse:

MOON wurde mit 33 Patienten zwischen 4 und 18 Jahren auf Durchführbarkeit und Akzeptanz getestet. Der Test ist durchführbar bei diversen Krebserkrankungen (hämatologische und solide Tumore) und bei Amputationen, Endoprothesen, in Aplasie und reduziertem Allgemeinzustand. Darüber hinaus zeigten die Patienten eine große Akzeptanz.

Schlussfolgerung:

Basierend auf den Ergeb­nissen kann der MOON-Test als geeignetes Instrument zur einheitlichen Diagnostik der sportmotorischen Leistungsfähigkeit in onkologischen Akutkliniken und Rehabilitationseinrichtungen empfohlen ­werden. 

Schlüsselwörter

krebskranke Kinder - pädiatrische Onkologie - motorische Fähigkeiten - Motorik-Test - körperliche Aktivität - MOON


Link zur Publikation: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0033-1343411