Institut für Sport und Sportwissenschaft

Preise

Preise für Forschung
Preise für Lehre
Habilitations-/Promotionsstipendien
Studien-Preise und -Stipendien

Preise für Forschung

  • Carina Mnich:
    Distinguished Student Award Excellence in Research; Society of Behavioral Medicine 2020
     
  • Bernd Stetter:
    3. Platz beim dvs-Nachwuchspreis auf dem dvs Hochschultag 2019 ( 24. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der dvs, 18.-20.09.2019, Berlin; Stetter, B., Herzog, M., Möhler, F., Sell, S. & Stein, T. (2019). Eine vergleichende Analyse modularer Kontrollstrategien bei unterschiedlichen alltagsrelevanten Lokomotionsaufgaben.)
     
  • Felix Möhler:
    2. Platz Reinhard-Daugs-Förderpreis der dvs-Sektion Sportmotorik 2019 ("Sportmotorik 2019: Adaptation, Lernen und virtuelle Welten“, 16.-18.01.2019, Bern (Schweiz); Möhler, F., Ringhof, S., Derbertin, D., Stetter, B.J. & Stein, T. (2019). The influence of fatigue on running coordination: a 3D uncontrolled manifold analysis.)
     
  • Alexander Burchartz:
    1. Platz Posterpreis dvs Hochschultag 2019  in der Kategorie Naturwissenschaften mit dem "Erreichen Kinder und Jugendliche in Deutschland die WHO Richtlinien für körperliche Aktivität? - erhoben durch Akzelerometer und Fragebogen"
     
  • Felix Möhler:
    4. Platz beim Young Investigator Award des European College of Sports Science (ECSS) in der Kategorie “Mini-Oral” im Jahr 2018. Beitrag: “Expert vs. novice comparison in walking and running using three-dimensional uncontrolled manifold-approach"
     
  • Bastian Anedda:
    2. Platz, Posterpreis, International conference on healthiness and fitness across the lifespan, 2018, Magdeburg mit dem Titel “Physical activity of German children and adolescents measured by accelerometer 2014–2017: The Motorik‐Modul (MoMo) longitudinal study”
     
  • Alexander Burchartz:
    3. Platz, Posterpreis, International conference on healthiness and fitness across the lifespan, 2018, Magdeburg mit dem Titel “Impact of different evaluation methods on the dropout rate of objectively detected physical activity on age specific subgroups: results from the Motorik-Modul-Study (MoMo)”
     
  • Benjamin Thürer:
    3. Platz Reinhard-Daugs-Förderpreis der dvs-Sektion Sportmotorik 2017
    ("Cogito, Ergo Commoveo - Multitasking im Sport“, 08.-10.03.2017, Augsburg; Thürer, B., Stockinger, C. & Stein, T.: Online Feedback Mechanismen können positive Effekte variablen Übens im motorischen Lernen erklären)
     
  • Dr. Christian Stockinger:
    2. Platz beim Young Investigators Award des European College of Sports Science (ECSS) in der Kategorie “Mini-Oral” im Jahr 2016. Beitrag: “Intermanual Interference in Motor Adaptation"
     
  • Marian Hoffmann, Jun.-Prof. Dr. Thorsten Stein:
    Best-Paper-Award unter allen 2015 eingereichten Artikeln im Bereich "Wissenschaft“. Beitrag: „Graichen, S., Stein, T., Neff, C., Hoffmann, M. & Deml, B. (2015). Biomechanical Analysis of Manual Assembly Tasks. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 69 (2), 105-112."
     
  • Annette Rauner:
    Young Investigator Award der dvs 2014. Beitrag „Stabilität der körperlich-sportlichen Aktivität vom Jugendalter bis ins junge Erwachsenenalter. Ergebnisse der MoMo LS-Studie."
     
  • Frieder Krafft:
    Feasibility Study of Young Scientists für das Jahr 2012. Titel des Projekts: "Seitigkeitsentwick-lungen nach Kreuzbandverletzungen".
     
  • Janina Krell:
    Feasibility Study of Young Scientists für das Jahr 2011. Titel des Projekts: "Relationship between Exercise Intensity, Heart Rate Variability and Cognitive Performance".
     
  • Dr. Thorsten Stein:
    Young Investigator Group "computational motor control and learning" 2011 – 2015.
     
  • Gerda Strutzenberger:
    2. Platz Nachwuchspreis der Österreichischen Sportwissenschaftlichen Gesellschaft (ÖSG) 2010. (13. Kongress der Österreichischen Sportwissenschaflichen Gesellschaft 11.11.10 – 13.11.10, Österreich, Bruck an der Mur). Strutzenberger, G., Braig, M., Sell, S., Schwameder, H.: Wirkung verschiedener Orthesentypen auf die passive Instabilität, die Stabilisation und die Kraft bei Patienten mit nicht operativ versorgter vorderer Kreuzbandruptur. 
     
  • Anne Richter:
    1. Platz Hans Gros New Investigator Award der International Society of Biomechanics in Sports (ISBS) 2010. (28th International Conference on Biomechanics in Sports, 19.07.10 – 23.07.10, USA, Michigan, Marquette).
    Richter, A., Jekauc, D., Woll, A. & Schwameder, H.: Effects of age, gender and activity level on counter-movement jump performance and variability in children and adolescents.
     
  • Thorsten Stein, Andreas Fischer & Prof. Dr. Hermann Schwameder (Mitarbeit):
    2. Platz Young Investigator Award der ISB Technical Group Computer Simulation 2009 (XII International Symposium on Computer Simulation in Biomechanics, 02.07.09 – 04.07.09, Cape Town, South Africa; Simonidis, C., Stein, T., Bauer, F., Fischer, A., Schwameder, H. & Seemann, W.: Solving optimal control problems with recursive multibody systems and motion capture to understand the principles of human motion.) 
     
  • Dr. Matthias Oliver Wagner:
    1. Preis beim Karl-Hofmann-Publikationspreis 2009: „Motorische Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Luxemburg – Eine repräsentative Querschnittsstudie für die Altersgruppen 9, 14 und 18 Jahren“.
     
  • Dr. Sonja Stoffel:
    2. Preis "Gesundheit im Unternehmen 2009" der Sektion Schweiz der Europäischen Vereinigung für Gesundheitsförderung A.E.P.S. für die Promotion „Multi-modulares Gesundheitsförderungsprogramm für Mitarbeitende 40plus – Programm-Entwicklung und –Akzeptanz sowie Effekte auf die Gesundheit“.
     
  • Thorsten Stein:
    1. Platz Reinhard-Daugs-Förderpreis der dvs-Sektion Sportmotorik 2009 (Informations- und Kommunikationstechnologien in der Sportmotorik, 22.01.09 – 24.01.09, Darmstadt;
    Stein, T., Simonidis, C., Fischer, A., Seemann, W. & Schwameder, H.: Komputationale Modelle der Bewegungsplanung.)
     
  • Prof. Dr. Klaus Bös, Prof. Dr. Alexander Woll, Dr. Susanne Tittlbach:
    Deutscher Präventionspreis 2007 der Bertelsmann Stiftung des Bundesministeriums für Gesundheit und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)für das Projekt „Gesundheit zum Mitmachen“. 
     
  • FoSS:
    "Ausgewählter Ort im Land der Ideen 2007"; am 02.03.2007 für den Kinderkongress "Kinder bewegen - Energien nutzen", eine Initiative der Bundesregierung und der Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und führende Unternehmen.
     
  • Prof. Dr. Klaus Bös & PD Dr. Alexander Woll:
    Deutscher Präventionspreis 2004 der Bertelsmann-Stiftung, des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für das Forschungsprojekt "Grundschulen mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt."
     
  • Prof. Dr. Klaus Bös, Prof. Dr. Alexander Woll & Susanne Bappert:
    Förderpreis "Gesundheit" 2004/2005 des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg für das Projekt "Kindergesundheit in Karlsruhe" in gemeinsamer Trägerschaft von Stadt und Universität Karlsruhe.
     
  • Dr. Susanne Tittlbach:
    1. Preis Karl Hofmann Wettbewerb 2001.
     
  • Dr. Maria Noszvai-Nagy:
    3. Preis der Ungarischen Akademie für Wissenschaften 2000.
     
  • Prof. Dr. Hermann Schwameder:
    1. Preis Calgary Award der International Society of Biomechanics (ISB) in ‚Locomotion Biomechanics’, 1999.
     
  • Dr. Alexander Woll & Dr. Susanne Tittlbach:
    1. Preis der Europäischen Konföderation der Sportverbände 1999.
     
  • Thomas Baumgärtner & Roland Stutz:
    Lerntec Preis für die Entwicklung einer CD Rom "Workfit" 1998.
     
  • Dr. Alexander Woll, Dr. Susanne Tittlbach, Jutta Ulmer:
    1. Preis im Wettbewerb des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes "Gesunde Hochschule" 1997.
     
  • Dr. Alexander Woll:
    3. Preis Carl Diem Wettbewerb 1996.
     
  • Dr. Michaela Knoll:
    2. Preis Karl Hofmann Wettbewerb 1996.
     

Preise für Lehre

  • Marian Hoffmann & Johannes Nagl:
    Preis des Karlsruher Instituts für Technologie für Exzellente Lehre in der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften 2018 für das Hauptseminar „Theoriefelder der Naturwissenschaft“. Der Preis ist dotiert mit 10.000 Euro.
     
  • Dr. Sascha Härtel, Dr. Gunther Kurz & Berthold Kremer:
    Preis des Karlsruher Instituts für Technologie für Exzellente Lehre in der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften 2012. Der Preis ist dotiert mit 10.000 Euro.
     
  • Dr. Michaela Knoll & Claudia Hildebrand:
    Preis der Universität Fridericiana (TH) Karlsruhe für Excellente Lehre in der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften 2007. Der Preis ist dotiert mit 10.000 Euro. Weitere Informationen (pdf)
     

Habilitations-/Promotionsstipendien

  • Claudia Niessner:
    Förderung durch Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm. Die Förderung erfolgt über Mittel für eine 100% TV-L EG 13 Stelle über bis zu 5 Jahren, 2019
     
  • Benjamin Thürer:
    Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2016 – 2018
     
  • Carolin Tuch:
    Stipendium der Kienle-Gogolok-Stiftung 2015 – 2017
     
  • Rosie Winnewisser:
    Stipendium der Kienle-Gogolok-Stiftung 2014 – 2015
     
  • Rita Wittelsberger:
    Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2014 – 2016
     
  • Marian Hoffmann:
    Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2013 – 2014
     
  • Iyas Ahmad:
    Stipendium der Universität Teshreen in Latakkia/Syrien 2013 – 2016
     
  • Frieder Krafft:
    Stipendium der Haus-Seidel-Stiftung 2012 – 2014
     
  • Carolin Braun:
    Promotions-Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung 2012
     
  • Florian Engel:
    Promotions-Stipendium des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk e. V. 2011 – 2012
     
  • Sonja Stoffel:
    Stipendium des Karlsruher House of Young Scientists (KHYS) 2009 – 2010
     
  • Cornelia Moll:
    Promotions-Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2011 – 2012
     
  • Jens-Peter Gnam:
    Promotions-Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2010 – 2011
     
  • Pascal Senn:
    Promotions-Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2008 – 2010
     
  • Silke Schäfer:
    Promotions-Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2008 – 2010
     
  • Patrick Anstett:
    Promotions-Stipendium der Landesgraduiertenförderung 2008 – 2010
     

Studien-Preise und -Stipendien

  • Frederik Beck
    Saskia Diel
    Lena Kölsch

    Deutschlandstipendium am KIT für den Förderzeitraum 2012/2013
     
  • Christian Werner
    Studierendenpreis der Jubiläumsstaatsstiftung 2012
     
  • Claudia Albrecht
    Preis der Stadt Karlsruhe für Studierende an Karlsruher Hochschulen 2012
     
  • Jasmin Barthel
    Antonia Bohner
    Anne Fritz
    Fabian Hertel
    Andrea Huber
    Simon Kolb
    Johannes Nagl
    Britta Pflugfelder
    Fabian Viroli

    Michael Weizenegger
    Matthias Wendling
    Rita Wittelsberger

    Research Student Award des KIT 2012
     
  • Mirnes Tubic
    Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes 2012
     
  • Florian Engel
    Kontaktstipendium des Karlsruhe House of Young Scientists 2011
     
  • Birte von Haaren
    Stipendium der Heinrich-Hertz-Gesellschaft 2010
     
  • Christian Sigg
    KIT Alumni-Stipendium 2010
     
  • Patrick Anstett
    Stipendium der Heinrich-Hertz-Gesellschaft 2009
     
  • Bettina Zillhart & Ulf Häfelinger
    Stipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (Programm des "Studienkollegs" für die Förderung speziell für Lehramtsstudierende) 2009
     
  • Jörg Sauer
    Stipendium der Heinrich-Hertz-Gesellschaft 2008
     
  • Sarah Lang
    Hochbegabten Stipendium der Heinrich-Hertz-Gesellschaft 2006
     
  • Tobias Henken & Simone Lautersack
    Innovationspreis Gesundheit der Betriebskrankenkassen BKK „Hat Alter(n) noch Zukunft?“ 2006 für das Projekt "Psychomotorische Aktivierung im Altenpflegeheim" unter Leitung von Dr. Susanne Tittlbach
     
  • Jasmin Sigmann
    Förderpreis der Jubliäumsstaatsstiftung 2005/2006
     
  • Ivana Sajfertova
    Internationaler Preis der Universität Karlsruhe (TH) 2005
    Thema der Arbeit: Gestaltung der Nachmittagsbetreuung an der Europäischen Schule Karlsruhe
     
  • Susanne Bappert
    Hermann Billing-Preis 2005 für das Projekt "Kindergesundheit in Karlsruhe"
     
  • Tina Schneider
    Studierendenpreis der Jubiläumsstaatsstiftung 2001