Institut für Sport und Sportwissenschaft

Körperliche Mobilität ist die Basis sportlicher Tätigkeiten und ein wichtiges Element der Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-, muskuloskelettalen und neurologischen Erkrankungen. Darüber hinaus kann eine eingeschränkte Mobilität zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie einer Schwächung des Muskelskelettsystems führen.

Vor diesem Hintergrund ist das Ziel unserer Forschung die Funktionsweise menschlicher Bewegungen vertiefend zu verstehen, d.h. die Interaktion von Zentralnervensystem und Muskelskelettsystem, die ein koordiniertes Bewegungsverhalten in Alltag und Sport ermöglicht. Dabei ist von besonderem Interesse, wie sich das Zentralnervensystem und Muskelskelettsystem an Trainingsreize anpassen, sich das Zusammenspiel von Zentralnervensystem und Muskelskelettsystem dadurch verändert und wie Trainingsprotokolle gestaltet sein müssen, um optimale Anpassungen in Sport und Rehabilitation zu erzielen. Mit einem vertiefenden Verständnis dieser Vorgänge werden wichtige Impulse für die Entwicklung und Evaluation moderner Technologien in Medizin (z.B. Orthesen) sowie Informatik und Ingenieurwissenschaften (z.B. Robotik) generiert, um die Mensch-Technik-Interaktion entscheidend zu verbessern. Um diese Ziele zu erreichen, verfolgen wir einen interdisziplinären Forschungsansatz, der Forschungsstränge aus Sportwissenschaft, Motorik, Biomechanik, Neurowissenschaft, Medizin, Informatik und Ingenieurwissenschaften gewinnbringend verzahnt.

Das BioMotion Center ist über seine Mitgliedschaft in den KIT-Zentren „Information · Systeme · Technologien“ sowie „Mensch und Technik“ in den Forschungsstrukturen des KIT verankert.

Qualifikationsarbeiten im BioMotion Center

Anbei erhaltet ihr die aktuelle Liste der im Arbeitsbereich BioMotion Center zu vergebenden Qualifikationsarbeiten.

3. Platz beim dvs-Nachwuchspreis!

Bernd Stetter hat auf dem dvs Hochschultag 2019 in Berlin beim dvs-Nachwuchspreis einen hervorragenden 3. Platz belegt. Wir gratulieren Bernd zu diesem Erfolg!

Neue Publikation in “Frontiers in Sports and Active Living”!

Mitarbeiter des BioMotion Centers haben mit Kollegen vom Lehrstuhl für Hochperformante Humanoide Technologien (KIT) und dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Freiburg einen Beitrag zum Einfluss eines Exoskeletts auf die Posturale Kontrolle publiziert.
 

Neue Publikation in „Sensors“!

Bernd Stetter, Steffen Ringhof, Frieder Krafft, Stefan Sell und Thorsten Stein haben einen Beitrag zur Schätzung der Kniegelenksbelastung mit Hilfe mobiler Sensoren und Verfahren des Maschinellen Lernens bei verschiedenen Lokomotionsaufgaben publiziert.

Neues DFG Projekt bewilligt!

Das Projekt zum „Einfluss des kraniomandibulären Systems auf die posturale Kontrolle des Menschen bei dynamischen Gleichgewichtsaufgaben“ wurde von der DFG bewilligt. Das Projekt wird in Kooperation mit Herrn PD Dr. Daniel Hellmann (Universitätsklinikum Würzburg) und Dr. Steffen Ringhof (Universität Freiburg) durchgeführt.
Zum Projekt

Neue Publikation in Gait & Posture!

Steffen Ringhof, Andrea Arensmann und Thorsten Stein haben einen Artikel zur Reliabilität von Messungen der dynamischen Stabilität bei simulierten Stürzen publiziert.
Zum Artikel

Neue Publikation in „Frontiers in Human Neuroscience“!

Benjamin Thürer (Brain Signalling Group, UiO) und Mitarbeiter des BioMotion Centers haben einen Artikel zum Kontext-Interferenz-Effekt beim motorischen Lernen publiziert.